Kirchbach siegt im Spitzenspiel bei Großwilfersdorf trotz Ausschluss

altIn der Partie zweier erklärter Aufstiegskandidaten musste sich der USC Großwilfersdorf dem TUS Raiba Kirchbach mit 2:4 (0:2) geschlagen geben. Die Torschützen in dieser rassigen Gebietsliga-Partie waren für die Hausherren zweimal Sebastian Lueger per Strafstoß bzw. Gernot Luttenberger (2x), Mathias Hutter und Rupert Holzmann für die Gäste. Beim Spielstand von 3:0 aus Sicht der Gäste wurde Marko Ivekovic wegen wiederholtem Foulspiels mit Gelb-Rot unter die Dusche geschickt.

 

Die 150 Zuseher am Sportplatz zu Großwilfersdorf hatten heute große Erwartungen in ihre Elf gesetzt. Im Steirercup war man sehr erfolgreich bisher unterwegs, und ein großes Fest fand im Anschluss des Spiels auch statt. Aber es kam ganz anders. Die ersten zehn Minuten gehörten des Gastgebern. Danach war es das Offensivtrio Luttenberger, Vuckuvic und Ivekovic, das den Hausherren immer wieder Rästsel aufgab. Erster war es auch, der binnen drei Minuten (20.-23.) den 0:2 Halbzeitstand herstellte. Es gelang den Großwilfersdorfer in den ersten 45 Minuten einfach nicht, dem schnellen und schnörkellosen Spiel der Gäste beizukommen.

Zwei Elfmeter hätten die Partie fast noch gedreht

 Nachdem die Kirchbacher vor der Pause noch zwei Lattentreffer zu verzeichnen hatte, war es Matthias Hutter, der knapp zehn Minuten nach Wiederanpfiff die vermeintlich Entscheidung herbeiführen konnte. Aber es wurde doch noch einmal mehr als turbulent und spannend. In Minute 65 wurde der sonst sehr starke Marko Ivekovic nach wiederholten Foulspiel ausgeschlossen. Kurz darauf war es der Heimkehrer der Großwilfersdorfer, Sebastian Lueger, der mit dem ersten seiner zwei Strafstößen, von denen der zweite eine sehr harte Entscheidung war, seine Elf wieder heranbrachte. Doch noch ehe dieser vollstreckt werden konnte, führte Rupert Holzmann mit dem vierten Treffer für die Kirchbacher die Entscheidung herbei.

Erwin Wieser (Trainer GroWi): "Kirchbach war cleverer und kaltschnäuziger. Wir sind gut gestartet, sind aber dann in Schönheit gestorben Der Goalie der Gäste hatte einen Super-Tag."

Günter Nöst (Trainer Kirchbach): "Ein Kompliment an meine Mannschaft. Wir haben uns viel für die Saison vorgenommen und sich gleich perfekt gestartet. Ein wenig hadere ich mit unserer Chancenauswertung. Ich glaube die Liga wird heuer viel knapper als im Vorjahr."

von Markus Pammer

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten