Gebietsliga Süd

Jagerberg: Ungefährdeter Sieg - Beide Legionäre trafen

alt"Wir wissen nicht genau, wo wir stehen." Das sind die Worte von Jürgen Michael Steiger, Schriftführer des USV Jagerberg. Doch so schlecht hat es jedenfalls einmal nicht ausgesehen, was die Mannschaft von Trainer Herbert Neuwirth beim Saisonauftakt in der Gebietsliga Süd gezeigt hat. Seine Mannen gewannen vor eigenem Publikum gegen SVU Steirerfleisch Wolfsberg ungefährdet mit 4:1. "Dafür haben wir aber wirklich starken Fußball geboten", hakt er nach.

Der Funktionär geht sogar noch weiter. "Ich denke, dass es schon lange her ist, dass wir so gut gespielt haben." Nur am Beginn tat man sich ein wenig schwer gegen die Wolfsberger. Sogar den Ausgleichstreffer mussten Kapitän Alexander Knopf und Co hinnehmen. Am Anfang habe man eben gemerkt, dass es das erste Match der neuen Saison gewesen ist. Auch wenn man von einem Sieg ausgegangen ist, weiß man zum Start ja nie, in wie weit die Aufgaben auch erfüllt werden. "Wir sind dann aber immer sicherer geworden in unseren Aktionen", so Steiger, der zuversichtlich ist, dass man schon kommendes Wochenende nachlegen kann.

Argumente für sich

Der Schriftführer glaubt, dass die Elf auf jeden Fall einmal den Grundstein für eine erfolgreiche Saiso gelegt hat. Die Partie war im Grunde noch vor dem Pausenpfiff entschieden. Slavisa Jevdenic trug sich zwei Mal in die Torschützenliste ein, Knopf sorgte für das 3:1. Das 4:1 in Abschnitt zwei erzielte Sasa Besic

Ersterer und Letzterer, Jevdenic und Besic, die zwei Legionären in der Mannschaft, für die man als Verein im Unterhaus immer wieder kritisiert wird, weil es ja "nicht sein müsse", haben damit schon nach der ersten Runde die Argumente auf ihrer Seite. "Ich habe lieber zwei Legionäre im Team und sonst dafür nur Einheimische als eine zusammen gekaufte Truppe. Außerdem passen sie beide auch charakterlich sehr gut in die Mannschaft", sagt Steiger. Das habe aber auch damit zu tun, dass die Spieler Legionäre zulassen und nicht auf Stur schalten. "Sasa und Slavisa konnten sich dadurch perfekt integrieren."

von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus