Gleinstätten entwickelt Junge weiter und will Punkte hamstern

Der SV Gleinstätten beendete die Hinrunde in der steirischen Oberliga Mitte-West auf dem sechsten Tabellenplatz. Man konnte 20 Punkte holen und dürfte damit wohl nicht ganz zufrieden sein. LIGAPORTAL sprach an dieser Stelle mit Goalie Christoph Hüttl. Der Spieler stand uns für ein Interview zur Verfügung. Wir wollten von ihm wissen, warum es so gelaufen ist, wie es gelaufen ist und ob es Transfers geben wird. Außerdem wollten wir wissen, wie sich die Gleinstättener auf die Rückrunde vorbereiten. 

LIGAPORTAL: Die Herbstsaison ist Geschichte: Wie sieht dein Resümee aus? Was hat nicht gepasst?

Christoph Hüttl: "Junge Spieler haben sich hervorragend weiterentwickelt wie zB ein Leon Koller. Außerdem haben wir 20 Punkte mit einer neuen und verjüngten Mannschaft geholt. Ich glaub, dass wir im Großen und Ganzen zufrieden sein können. In manchen Spielen konnten wir nicht die Leistung abrufen, die es bedurfte. Jedoch kann man nicht Konstanz von einer jungen Mannschaft erwarten"

LIGAPORTAL: Welche Teams haben dich überrascht - positiv und negativ?

Christoph Hüttl"Positiv von Frohnleiten. Ich hab nicht damit gerecht, dass sie so viele Punkte machen."

LIGAPORTAL: Wie hast du die Winterpause verbracht? Was wird in der Vorbereitung passieren? Wird es ein Trainingslager geben?

Christoph Hüttl: "Ich habe die fussballfreie Zeit genutzt, um einige Wochenenden weg zu fahren. Außerdem habe ich mich im Fitnesstudio und durch verschiedenen Sportarten fit gehalten.."

LIGAPORTAL: Wird es Transfers geben? Wird es Trainingslager geben?

Christoph Hüttl: "Ein paar Transfers hat es gegeben. Lukas Pichler, Peter Puster, Alex Strauss, Michael Heibl sind neu dabei. Trainingslager wird es keines geben."

LIGAPORTAL: Wie sehen die Ziele für die Rückrunde aus?

Christoph Hüttl"Am Ziel junge Spieler weiter zu entwickeln und einige Punkte zu sammeln, hat sich nichts geändert."