Erste Saisonpleite: Rebenland zieht den Köflachern die weiße Weste aus!

ASK Köflach
SU Rebenland

In der 10. Runde der Oberliga Mitte duellierten sich am Freitagabend der Tabellendritte der ASK Mochart Köflach und der Tabellensechste die SU Rebenland. In der letzten Runde remisierte der ASK Mochart Köflach mit 0:0 gegen den FC Raiffeisen Gratkorn. Diemal hatte die Milicevic-Truppe knapp aber doch das Nachsehen. Damit mussten die Köflacher im 9. Spiel die erste Saisonpleite hinnehmen. Aktuell halten die Weststeirer bei 16 Zählern. Punktegleich, allerdings mit einem Spiel mehr am Konto, ist Rebenland einen Platz dahinter antreffbar. Der Spielleiter war Jakob Semler, assistiert wurde er von Markus Macher und Michael Wagner. 150 Zuseher waren im Werner Skrabitz Stadion mit von der Partie.

Der erste Abschnitt verläuft torlos

Vom Start weg sind die Leutschacher sehr darum bemüht, dem Gastgeber die Stirn zu bieten. Die Köflacher, in dieser Spielzeit ist man noch unbesiegt, sind dabei der uneingeschränkte Favorit. Aber so einfach geht es den Hausherren nicht wirklich von der Hand. Was vorwiegend daran liegt, dass es die Rieger-Schützlinge verstehen, sich sehr teuer zu verkaufen. Gelingt es doch einmal die Abwehrreihe zu umkurven, ist mit Michael Sammer immer noch ein verlässlicher Keeper, der deutlich aufzeigt die Null halten zu wollen, zur Stelle. Aber die Köflacher lassen auch die nötige Entschlossenheit vermissen. Demnach gelingt es den Gästen, die auswärts immer wieder zu überraschen wissen auch, dieses torlose Unentschieden vorerst einmal in die Halbzeitpause zu bringen.

Markus Reinegger trifft vom Punkt

An der Spielcharakteristik, insgesamt kommt es nur zu 2 Verwarnungen, sollte sich dann im zweiten Durchgang nichts gravierendes ändern. Köflach ist weiter spielbestimmend, aber den einzigen Treffer erzielt Rebenland in der 50. Minute. Der 31-jährige Routinier Markus Reinegger versenkt dabei einen Elfmeter, der wiederholt werden muss, zum 0:1. Daraufhin werfen die Köflacher noch einmal alles nach vorne. Will man es doch verhindern, die erste Saison-Niederlage auszufassen. Aber die Gäste agieren in der Defensive weiterhin mit sehr breiter Brust bzw. versteht man es hervorragend, die Schotten dicht zu machen. So bringen Aldrian, Pecovnik & Kollegen dann auch, diesen knappen Eintore-Vorsprung über die noch vorhandene Spieldistanz.

 

ASK KÖFLACH - SU REBENLAND 0:1 (0:0)

Tor: 0:1 (50. Reinegger/Elfer)

 

Stimme zum Spiel:

Daniela Krainer, Sektionsleiterin Rebenland:

"Die Mannschaft hat erfolgreich alles verfügbare in die Waagschale geworfen. Diesmal ist uns aber auch bei einigen Aktionen das nötige Glück zur Seite gestanden. Was man aber auch braucht, um in Köflach voll anzuschreiben."

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?