Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Nach 0:1 Pausenrückstand: SV Tillmitsch überrollt FC Gratkorn

SV Tillmitsch
FC Gratkorn

Der SV Fleischereimaschinen Schenk Tillmitsch zeigte gegen den FC Raiffeisen Gratkorn zwei Gesichter. Nach einem 0:1 Pausenrückstand drehten die Panthers in der zweiten Hälfte voll auf und ließen den Gegnern am Ende mit 5:1 keine Chance.

bernsteiner daniel purgstaller

Daniel Bernsteiner (hier noch im Dress seines Ex-Klubs) markierte einen Doppelpack

Nach 45 Minuten führte Gratkorn mit 1:0

300 Besucher kamen zum ersten Oberliga-Meisterschaftspiel in der Vereinsgeschichte des SV Fleischereimaschinen Schenk Tillmitsch. Die Gastgeber versuchten von Beginn an viel Druck auszuüben und hatten viel Ballbesitz. Die Gäste hielten aber gut mit, attackierten früh und standen defensiv sehr kompakt. Nach einigen Möglichkeiten seitens der Gastgeber, die allesamt ungenutzt blieben gingen die Auswärtigen völlig überraschend in Führung:

Ein Weitschuss von Louis-Christo Sallfeldner aus etwa 25 Metern zappelte im Netz und es stand 0:1. Mit diesem Zwischenresultat ging es auch in die Halbzeitpause. Nach einer Kabinenpredigt von Coach Hans Bartl zeigten die Hausherren nach dem Wiederbeginn ein völlig anderes Gesicht. Mit dem ersten Angriff traf Daniel Bernsteiner zum 1:1 Ausgleich (46.)

 huettler markus loescher

Markus Hüttler legte zwei Treffer auf

Jetzt ging die Post abin der Schotterarena - die Panthers spielten sich in einen Flow und Bernsteiner stellte mit seinem zweiten Tagestreffer auf 2:1. In Minute 57 zauberte Markus Hüttler einen Flanke in den Strafraum, Dominik Hackinger schraubte sich hoch und erhöhte per Kopf den Vorsprung von SV Fleischereimaschinen Schenk Tillmitsch auf 3:1.

Der Fisch war jetzt sichtlich geputzt, doch die Hausherren hatten noch nicht genug. In Minute 79 war Patrick Kinhamer zur Stelle, der das Leder nach einem Querpass von Hüttler in den Maschen versenkte. Kurz vor Schluss (92.) trug sich auch noch der kurz zuvor eingewechselte Lukas Liebmann in die Torschützenliste ein und sorgte für den 5:1 Endstand.

liebmann lukas dretnik

Lukas Liebmann machte sein Premierentor

Am Ende feierte SV Tillmitsch einen gelungenen Saisonauftakt und lacht als Aufsteiger von der Tabellenspitze. Das nächste Spiel von SV Tillmitsch findet am 12.08. um 19 Uhr in Großklein statt. Der FC Gratkorn empfängt zur selben Zeit den SV Straß.

 

Stimmen zum Spiel:

Marcel Hofer, sportlicher Leiter Tillmitsch:

"Das war wie erwartet ein schweres Spiel. In der ersten Halbzeit taten wir uns schwer und sind nur begrenzt ins Spiel gekommen. Wir haben leider viele kleine taktische Fehler gemacht. In der zweiten Hälfte haben wir dann phasenweise den Fußball gespielt, den wir spielen wollen und auch können. Wir können auf dieses Spiel aufbauen und werden in der nächsten Runde noch eine Stufe drauflegen. Gratulation an mein Team,  nach einem Rückstand und so einer schwierigen ersten Halbzeit so eine Performance  abzuliefern, das schafft nicht jeden Mannschaft!"

Christoph Zotter, sportlicher Leiter Gratkorn:

"Gratulation an Tillmitsch. Wir haben in der ersten Halbzeit gut dagegen gehalten und es wäre vielleicht mehr möglich gewesen, wenn wir unser Aktionen besser fertig gespielt hätten. In der zweiten Hälfte waren wir leider offensiv, wie vor allem auch defensiv, nicht mehr präsent,und Tillmitsch konnte seine spielerischen Qualität ausspielen!"

 

Startformationen:

Tillmitsch: Oliver-Kevin Neuhold, Thomas Zündel, David Immanuel Otter, Dominic Andre Langbauer (K), Sven Dodlek, Daniel Johannes Bernsteiner, Dominik Hackinger, Emir Dautovic, Markus Hüttler, Gregor Stavbar, Patrick Kinhamer

Gratkorn: Marin Romac - Japhet Leutchie, Mag. Dr. Kian Kadkhodaei (K), Lukas Zöschg, Leon Budimir - Louis-Christo Sallfeldner, Florian Madrutner, Simeone Schönet, Elias Christoph Gollmann - Patrik Lukacs, Michael Pressl

 

Oberliga Mitte: SV Fleischereimaschinen Schenk Tillmitsch – FC Raiffeisen Gratkorn, 5:1 (0:1)

  • 92
    Lukas Liebmann 5:1
  • 79
    Patrick Kinhamer 4:1
  • 57
    Dominik Hackinger 3:1
  • 53
    Daniel Johannes Bernsteiner 2:1
  • 46
    Daniel Johannes Bernsteiner 1:1
  • 28
    Louis-Christo Sallfeldner 0:1

by René Dretnik

Fotos: Löscher, Purgstaller, Dretnik