Souveräner Erfolg bei Pachern - Summer stellt den Endstand für den SCU her

SV Pachern
SC Unterpremstätten

Die Zuschauer im Niederkofler Stadion wurden Zeugen eines beeindruckenden Auftritts des sensationellen Aufsteigers SC PORR Unterpremstätten (SCU) gegen den letztjährigen Vizemeister SV Pachern. Mit einem klaren 4:1-Sieg behält Unterpremstätten seine makellose Bilanz bei, während Pachern zu Hause die zweite Niederlage der Saison hinnehmen musste.

pachern prems

Wer soll diesen Aufsteiger aufhalten? Der SCU spielt eine ungewöhnliche Oberligasaison

Tolle Stimmung in Pachern - es war für ein Spitzenspiel angerichtet

Die Spannung vor diesem Spitzenspiel war förmlich greifbar, da Pachern als Mannschaft mit enormer Heimstärke galt, während Unterpremstätten als Aufsteiger bisher alle Spiele gewonnen hatte, bis auf ein Unentschieden.

Das Spiel begann mit einem leichten Übergewicht für die Gäste aus Unterpremstätten, die in den ersten Minuten auch den ersten Corner des Spiels verbuchten, der jedoch keine Gefahr brachte. Doch schon bald fanden die Gastgeber ins Spiel und zeigten, warum sie zu den Top-Teams der Liga gehören. In der 13. Minute hatte dann aber Paul Jury die erste Chance für Pachern, verfehlte jedoch knapp das Tor.

In der 20. Minute brach Unterpremstätten den Bann und erzielte das 1:0. Ein Corner fand seinen Weg in die Mitte, wo Stefan Kirchberger hochstieg und den Ball ins Netz köpfte. Nur einen Moment später erhöhte Rupprecht auf 2:0 für die Gäste, nachdem er sich geschickt freigelaufen war.

Tor, Toor, Tooor für SC PORR Unterpremstätten zum 0:2 nur Augenblicke nach der Führung kommt Rupprecht an den Ball, zieht links an Pripfl vorbei und schiebt trocken ein

Florian Kober, Ticker-Reporter

Die Führung der Gäste überraschte viele im Stadion, aber es war deutlich zu spüren, dass Unterpremstätten an diesem Abend vorhatte, seine Siegesserie fortzusetzen. Etwa 350 Zuschauer verfolgten das Spiel gespannt.

Pachern mühte sich, ins Spiel zu finden, aber die Unterpremstätten-Abwehr stand wie eine Mauer. In der 33. Minute erzielte Pachern zwar ein Tor, doch der Schiedsrichter entschied auf Foulspiel und verweigerte den Treffer.

Der eingewechselte Dominic Summer stellte den Endstand her 

Die zweite Halbzeit begann mit einem offensiveren Pachern, das auf den Anschlusstreffer drängte. Doch in der 58. Minute schockte Philipp Pager die Gastgeber mit einem Distanzschuss, der links unten einschlug und das 3:0 für Unterpremstätten bedeutete.

Es schien, als ob der Aufsteiger weiterhin unbesiegt bleiben würde, trotz der Bemühungen von Pachern. Einige glänzende Paraden von Lorber im Tor der Gäste hielten die Führung aufrecht.

In der Schlussphase des Spiels gab es Wechsel auf beiden Seiten, aber es änderte nichts am Ergebnis. In der 85. Minute gelang Pachern schließlich ein Ehrentreffer, als Saro den Ball flach von rechts ins Tor schob. Doch Unterpremstätten antwortete umgehend und erhöhte in der 88. Minute auf 4:1, als der junge Summer die halbe Pachern-Abwehr überlief und cool einschob.

Am Ende gewann SC PORR Unterpremstätten mit 4:1 und bleibt weiterhin ungeschlagen, während Pachern seine zweite Niederlage im eigenen Stadion der Saison hinnehmen musste. Dieses Spitzenspiel wird bei den Gästen sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben und die Frage bleibt: Kann Unterpremstätten diese beeindruckende Serie fortsetzen?

So steht es um die Pachern und Unterpremstätten - so geht es nächste Woche weiter

Nach acht absolvierten Begegnungen nimmt SV Pachern den siebten Platz in der Tabelle ein. In dieser Saison sammelte die Heimmannschaft bisher vier Siege und kassierte vier Niederlagen. Pachern baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Mit dem souveränen Sieg gegen SV Pachern festigte SC PORR Unterpremstätten die erste Tabellenposition. Mit nur fünf Gegentoren hat SC Unterpremstätten die beste Defensive der Oberliga Mitte. SC Unterpremstätten ist noch ungeschlagen. Es stehen mittlerweile sechs Siege und zwei Unentschieden zu Buche. Unterpremstätten befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen 13 Punkte.

Während Pachern am nächsten Freitag (19:00 Uhr) bei SV Strass gastiert, duelliert sich SC PORR Unterpremstätten zeitgleich mit USV Fliesen Klampfer Gabersdorf.

pachern prems1

Mit 4:1 zeigt man am Freitagabend dem Gastgeber dessen Grenzen auf

Stimmen zum Spiel: 

Oliver Weitzer - Kapitän Pachern

"Ich gratuliere zunächst einmal Unterpremstätten. Sie haben verdient gewonnen - wir haben vorne unsere Chancen nicht gemacht, hinten waren wir heute viel zu anfällig. Sie haben es ausgenutzt und sie waren die bessere Mannschaft."

Thomas Neuhold - Trainer SCU

"Das war ein absolutes Topspiel meiner Mannschaft. Ich kann wieder nur gratulieren. Sie heben nicht ab und sind von Woche zu Woche konzentriert. Ich hoffe, dass wir bis zum Ende der Saison am Boden bleiben, dann wird man uns ganz oben in der Tabelle finden, da arbeiten wir hin."

SV SMB Pachern
SV SMB Pachern: Ralf Pripfl - Oliver Weitzer (K), Michael Wernig, Peter Schmidjell, Marco Foda, Hillary Chisom Umedi - Dominik Tagger , BEd, Klemens Grabler, Sebastian Skaper - Christoph Fuchs, Paul Jury

Ersatzspieler: Sandor Bischof, Florian Fladerer, Bilal Hamzic, Manuel Sidar, Martin Ulmer, Atilla Okan Saro

Trainer: Mario Innerhofer-Ambros
SC PORR Unterpremstätten
SC PORR Unterpremstätten: Constantin Lorber - Enis Pajalic, Florian Rupp, Andreas Hafellner, Safet Tadzic - Stefan Kirchberger (K), Stefan Kaier, Alhassan Ahmed, Patrick Rupprecht, Philipp Pagger - Kristijan Zagorec

Ersatzspieler: Marco Daniel, Nikolaus Steiner, Moritz Sakl, Sandro Hofer, Tobias Kirchberger, Dominic Summer

Trainer: Thomas Neuhold

Bericht und Fotos Florian Kober

pachern scu

Vor dem Spiel tauschte man sich unter Kollegen aus 

Oberliga Mitte: SV Pachern – SC PORR Unterpremstätten, 1:4 (0:2)

  • 88
    Dominic Summer 1:4
  • 86
    Atilla Okan Saro 1:3
  • 57
    Philipp Pagger 0:3
  • 22
    Patrick Rupprecht 0:2
  • 20
    Stefan Kirchberger 0:1