Russ im Doppel in Liezen erfolgreich

altaltBereits seit starken zehn Spielen ungeschlagen ist der SC Mürzhofen/Allerheiligen. Seit der bitteren Auftaktniederlage gegen Irdning verlor der Landesliga-Absteiger keine Partie mehr. Am Freitagabend setzten sich die Mannen von Trainer Franz Almer beim WSV Liezen glatt mit 3:0 durch. Für die Tore Mürztaler Gäste sorgten Bernd und Gernot Russ. Weiters traf Krisijan Maleta ins eigene Tor. Damit macht Mürzhofen in der Tabelle gleich vier Plätze gut und ist zumindest bis am morgigen Samstag Zweier. Zieht Mitterndorf nicht nach, beträgt der Rückstand auf den Leader nur einen oder zwei Punkte. Liezen kommt weiterhin nicht vom Fleck, steht mit sieben Punkten auf Rang 12. 

Mürzhofen geht in Führung

Die Mürzhofener sind von der ersten Minute an das aktivere Team und haben mehr Spielanteile. Auch Chancen kommen dabei immer wieder heraus, allerdings will das Leder nicht in die Gefahrenzone und schon gar nicht ins Tor. Es dauert bis zur 31. Minute, ehe die Gäste verdient in Führung gehen. Dann ist es ein Freistoß, den Bernd Russ direkt in die Maschen verwandelt. Mit der Führung im Rücken tut man sich dann leicht, kann das Übergewicht aber nicht in weitere Tore ummünzen. So vergeht die erste Halbzeit und es geht mit 1:0 für die Mürzhofener auch in die Pause. Liezen kommt in der ersten Halbzeit eigentlich kein einziges Mal zwingend vor das Tor.  

Liezen bemüht

Im zweiten Durchgang ändert sich wenig am Spielcharakter. Mürzhofen steht hinten gut und lässt so keine Torchancen der Heimischen zu. Liezen ist bemüht, doch in der Offensive harmlos. So steht es in der 58. Minute 2:0 für die Gäste. Kristjian Maleta trifft ins eigene Tor. In der 60. Minute ist das Spiel dann endgültig entschieden. Gernot Russ steigt nach einer Flanke hoch und trifft per Kopf zum 3.0. Das ist es dann auch. In der Schlussphase hat Mürzhofen noch weitere Möglichkeiten, doch es bleibt beim 3:0-Sieg der Gäste. 

Franz Almer (Trainer Mürzhofen): "ich denke, wir müssen heute zufrieden sein. Das war eine gute Leistung. Leider haben wir unsere ganzen Torchancen nicht genutzt. Das ist der einzige Kritikpunkt."

von Redaktion 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter