Haus gewinnt spannende Partie gegen Proleb

altaltNicht leicht tat sich am Samstagnachmittag SVU Haus im Elftrundenspiel der Oberliga Nord gegen den FC Proleb. Erst durch ein Tor von Alexander Trinker in der 83. Minute setzten sich die Mannen von Trainer Raimund Kopf knapp mit 2:1 durch. Die Führung der Hauser Gastgeber in der vierten Minute erzielte David Hutegger. Das Tor der Gäste machte Thomas Scheikl. Haus antwortet damit auf die 1:2-Niederlage von vor einer Woche gegen Bruck und ist wieder auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Man ist Fünfter mit 19 Punkten auf dem Konto. Proleb bleibt an vorletzter Stelle der Tabelle. Man hat weiterhin sieben Punkte. Prolebs Matthias Hollik fehlt nächste Woche. Er sah die Gelb-Rote Karte. 

Hutegger-Einzelaktion führt zu 1:0 für Haus

Die Partie beginnt denkbar ungünstig für die Proleber. Nach gerade einmal vier Minuten führen die Hausherren mit 1:0. David Hutegger schnappt sich das Leder, überspielt auf der linken Seite zwei Gäste-Verteidiger und trifft wunderschön ins lange Eck. Proleb wirkt geschockt und es dauert eine Weile, bis man ins Spiel findet. in der 17. Minute entscheidet Schiedsrichter Serdar Altun auf Foulelfmeter für Proleb. Thomas Scheikl tritt an und versenkt das Leder im Kasten von Torwart Daniel Rössler. In Folge ist das Spiel ausgeglichen und spielt sich im Mittelfeld ab. In der Schlussphase der ersten Halbzeit übernehmen die Hauser dann aber wieder das Kommando und sorgen für Druck. Tor gelingt aber keines mehr in der ersten Halbzeit und es geht mit 1:1 in die Pause. 

Elfmeter entscheidet Partie

Im zweiten Durchgang hat Haus weiterhin mehr vom Spiel und findet auch die eine oder andere Tormöglichkeit vor, doch das Leder will nicht ins Gehäuse. Proleb spielt auf Konter und wird daraus auch immer wieder einmal gefährlich. Allerdings bleibt auch auf dieser Seite der Torjubel verwehrt. Als schon alle mit einem Remis rechnen, bekommen die Gastgeber einen Elfmeter zugesprochen. Matthias Hollik begeht im Strafraum ein Foul, sieht dafür Gelb, Gelb-Rot und muss unter die Dusche. Alexander Trinker tritt an und verwertet eiskalt. Haus versucht dann zwar noch einmal alles, doch das Leder will nicht ins Tor. 

Jörg Hofmann (Sektionsleiter Haus): "Wir sind seit Wochen überglücklich. Es ist unglaublich, was die Mannschaft zurzeit leistet. Auch heute war es schwer in Ordnung. Wir haben nicht aufgegeben, wobei es ein Spiel auf Messers Schneide war. Das muss man ganz klar sagen."

von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter