Mitterndorf mit kalten Füßen? 1:4-Heimpleite gegen Rottenmann

altaltInsider hatten es schon im Gefühl, doch wirklich rechnen konnte man mit diesem Ergebnis nicht. Der SV Rottenmann setzte sich am Freitagnachmittag auswärts im Grimming Stadion Tabellenführer Bad Mitterndorf mit 4:1 durch. Für die Tore der Gäste sorgten Hannes Mühlbacher, Domenic Knefz (zwei Treffer) und Stevie Zeiringer. Das Tor der Hausherren erzielte Thomas Schröcker zum zwischenzeitlichen 1:2. Damit führt Mitterndorf eine Runde vor Pause nur mehr mit einem Punkt Vorsprung die Tabelle der Oberliga Nord an. Man hat die Winterkrone weiterhin selbstin der Hand, darf sich im letzten Match aber keinen Umfaller erlauben. Erster Verfolger ist jetzt übrigens der SVR. 

Schnelle Führung der Gäste

Die Rottenmanner finden gut in die Partie und setzen von Beginn an das um, was man sich vorgenommen hatte. Man setzt die Hausherren unter Druck und sorgt in der zehnten Minute auch für das 1:0. Nach einem Corner steht Hannes Mühlbacher ganz alleine und drückt volley ab. Mit der Führung tut sich Rottenmann dann leicht und versucht weiter nach vorne zu spielen. In der 21. Minute kracht ein Schuss der Rottenmanner an die Stange. Das ist es dann auch für die erste Halbzeit. 

Mitterndorf gibt nicht auf

Mitterndorf kommt wie von der Tarantel gestochen aus der Kabine. Man will unbedingt den Ausgleich erzielen, kassiert aber in der 57. Minute das 0:2. Domenik Knefz steht alleine vor Goalie Cemil Celiker, umkurvt diesen und schiebt ein. Nur drei Minuten später schöpft Mitterndorf aber wieder Hoffnung, denn Thomas Schröcker verwandelt einen Freistoß direkt und unhaltbar für Torhüter Anibal Luis Castillo Santos im Kasten. Jetzt ist Mitterndorf am Drücken und will nachsetzen. Statt dem 2:2 steht es dann aber 3:1 für Rottenmann und das Match ist entschieden. Knefz darf jubeln. Stevie Zeiringer sorgt in der Nachspielzeit der zweiten Halbzeit dann für den Endstand von 4:1.

von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten