Sehr kurzweilige Partie: ESV Knittelfeld und Schladming mit dem offenen Schlagabtausch!

ESV Knittelfeld
FC Schladming

Am Freitagabend empfing der ESV Knittelfeld vor eigenem Publikum den Tabellensechsten den FC WM-Estriche Schladming. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte geteilt. Letztendlich kommt es erneut zu einem Unentschieden. Erst in der Nachspielzeit gelingt es der Früstük-Truppe dabei eine Niederlage abzuwenden. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Eisenbahner weiterhin bei nur einem Saisonsieg halten. Die Schladminger weisen aktuell vier Punkte mehr auf und sind im Verfolgerfeld antreffbar. Der Spielleiter war Can Cetin, assistiert wurde er von Stephan Koren und Alexander Pintscher. 150 Zuseher waren im Sportzentrum mit von der Partie.

Michael Platzer trifft für die Hausherren

In diesem Spiel gibt es viele Tore zu sehen, die Besucher kommen also voll auf ihre Kosten. Vom Start weg sind es die Hausherren, die die Partie vorerst im Griff haben. Nachdem die Knittelfelder die ersten Möglichkeiten verstreichen lassen, kommt es in der 22. Minute doch zum ersten Treffer. Nach einer Freistoßvorlage ist es Michael Platzer, der einmal mehr seine Kopfballstärke unter Beweis stellt und für das 1:0 Sorge trägt. Daraufhin greifen auch die Dusvald-Schützlinge aktiver in das Geschehen ein. Die beste Ausgleichsmöglichkeit wird in der 32. Minute in den Sand gesetzt. Danach bewerkstelligen es die Heimischen, den knappen Eintorevorsprung in die Halbzeitpause zu bringen. Nach 46 Minuten beendet der Unparteiische Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

DaniAgachiESV Bildgröße ändern

Mit seinem Freistoßhammer in der Nachspielzeit sicherte Daniel Agachi den Knittelfeldern den Punkt gegen Schladming.

 

Schladming schrammt am Sieg vorbei

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 4 Verwarnungen, ist dann wesentlich mehr Action gegeben. So kommt es gleich zu 5 Volltreffern. Den Anfang machen die Gäste in der 52. Minute. Nach einer sehenswerten Einzelaktion ist es Daniel Krammel, der den 1:1-Gleichstand besorgt. Aber bereits in der 63. Minute wissen die ESV'ler eine Antwort darauf zu geben. Wiederum ist es Platzer, der mit dem 2:1 per Kopf erfolgreich ist. Was die Schladminger aber nicht davon abhalten sollte, weiterhin offensiv ausgerichtet zu agieren. Nach einem Querpass, den Krammel zu versenken weiß, steht es 2:2. In der 83. Minute gelingt den Gästen die erstmalige Führung. Sebastian Auer trifft dabei mit einem verdeckten Schuss zum 2:3. Aber die Knittelfelder schlagen noch einmal zurück. In der 92. Minute trifft Daniel Agachi mit einem Freistoßball punktgenau in den Winkel - Spielendstand: 3:3. In der nächsten Runde gastiert ESV Knittelfeld in Unzmarkt. Schladming besitzt gegen Trofaiach das Heimrecht.

 

ESV KNITTELFELD - FC SCHLADMING 3:3 (1:0)

Torfolge: 1:0 (22. Platzer), 1:1 (52. Krammel), 2:1 (63. Platzer), 2:2 (77. Krammel), 2:3 (83. Auer), 3:3 (92. Agachi)

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Robert Tafeit

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten