Voll angeschrieben: Leader Kindberg-Mürzhofen mit dem Dreipunkter in Bad Mitterndorf!

Bad Mitterndorf
Kindberg-Mürzhofen

Am Sonntag durften sich die Besucher in der Oberliga Nord auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams den ASV Bad Mitterndorf und den FC E-Werk Kindberg-Mürzhofen freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Bad Mitterndorf mit 2:0 das bessere Ende für sich. Diemal konnte die Pitter-Truppe den Spieß aber umdrehen und ihrerseits die volle Punkteanzahl gutschreiben. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Mürztaler drei Runden vor dem Herbst-Kehraus weiter an der Tabellenspitze zu finden sind. Die Salzkammergüttler mussten doch wichtige Zähler abgeben. Wenngleich sich die Ziller-Mannen nach wie vor im Verfolgerfeld aufhalten. Der Spielleiter war Harald Insupp, assistiert wurde er von Klaus Brunner und Heimo Blümel. 150 Zuseher waren im Grimming Stadion mit von der Partie.

Der erste Abschnitt verläuft torlos

Das Spiel beginnt damit, dass beide Mannschaften vorerst einmal damit beschäftigt sind, die Stärken und Schwächen des Gegenübers auszuloten. Nach 20 Metern ist dieser Prozess dann abgeschlossen bzw. geht man nachfolgend verstärkt in den Angriffsmodus über. In der 25. Minute versucht es Daniel Habeler aus der Distanz. Zumindest einmal ein erster Versuch aufseiten des Gastgebers. Kindberg-Mürzhofen verlegt das Augenmerk vorerst einmal darauf die Null zu halten. Was der "Betonabwehr" (12 Gegentore in 10 Spielen) auch gelingen sollte. Kurz vor dem Pausenpfiff bleibt dem Anhang der Bad Mitterndorfer der Torschrei in der Kehle stecken, als Andreas Pliem nur ganz knapp vorbeirutscht. So geht es mit dem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause. In weiterer Folge macht der Unparteiische einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.  

ManuelTrostKB Bildgröße ändern

Kapitän Manuel Trost brachte Kindberg-Mürzhofen in der 72. Minute mit einem sehenwerten Freistoßball mit 0:1 in Führung.

 

Die Mürztaler sind das effizientere Team

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es nur zu 2 Verwarnungen, gelingt es den Gästen dann wesentlich besser, sich formatfüllend ins Bild zu stellen. Obwohl es wiederum Bad Mitterndorf ist, das die erste gute Gelegenheit vorfindt. Mario Lemes ist es der in der 63. Minute sein Ziel nur knapp verfehlt. Kindberg-Mürzhofen weiß auf die Chance warten zu können. Und tatsächlich, in der 72. Minute zappelt das Leder erstmalig im Netz. Kapitän Manuel Trost zeigt einmal mehr auf, dass er ein hervorragender Freistoßschütze ist. Und dem Titelmitstreiter gelingt es kurz darauf nachzusetzen. 79. Minute: Florian Hoppl bringt die Gäste mit dem 0:2 endgültig auf die Siegerstraße. Die Heimischen haben darauf nichts mehr zum zusetzen. So bleibt es auch beim Auswärtssieg. In der nächsten Runde gastiert Bad Mitterndorf in Hinterberg. Kindberg-Mürzhofen besitzt gegen Murau den Heimvorteil.

 

ASV BAD MITTERNDORF - FC KINDBERG-MÜRZHOFEN 0:2 (0:0)

Torfolge: 0:1 (72. Trost), 0:2 (79. Hoppl)

 

Photo: FC Kindberg-Mürzhofen

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten