Vereinsbetreuer werden

Im Vormarsch: Die KSV Amas haben den Titel im Visier

137 Tage lang ruht das runde Leder im steirischen Unterhaus. Von ganz oben in der Tabelle in der Oberliga Nord lacht nach dem Herbst, der FC Judenburg. Mit nur einem Punkt Rückstand lauern aber bereits die KSV Amateure am zweiten Tabellenplatz. Einer megaspannenden Rückrunde sollte demnach nichts im Wege zu stehen.  Ligaportal.at ist dabei die aktuelle Lage im Weiß-Grünen Amateur-Fußball zu erkunden und fragt bei den jungen Falken nach.

Petrovic

Vlado Petrovic betreut mittlerweile das Kapfenberger Zweitliga-Team.

Trainer Vlado Petrovic stellt sich den acht Fragen:

WIe ist der Herbstdurchgang zu bewerten?

„Aufgrund der zweiten Tabellenstelle gilt es mit der Hinrunde vollauf zufrieden zu sein.“

Wie ist die Stimmung im Verein?

„Die Stimmung ist hervorragend. Die Jungs scharren schon in den Startlöchern bzw. fiebert man dem Auftakt bereits entgegen.“

Gibt es Transfers zu vermelden?

„Stefan Duric, Maxi Jus und Maxi Hofer werden von den Rapidlern hochgezogen.“

Auf welchen Positionen ist Handlungsbedarf gegeben?

„Wir sind noch auf der Suche nach einem Links-Verteidiger.“

Gibt es verletzte Spieler?

„Alle Mann sind soweit fit bzw. einsatzbereit.“

Welche Ziele hat man sich für die Rückrunde gesetzt?

„Unser Ziel ist es den Aufstieg in die Landesliga zu bewerkstelligen.“

WIe weit könnte Covid-19 der Punktejagd einen Strich durch die Rechnung machen?

„Ich gehe doch davon aus, dass wir diesmal die Meisterschaft endlich fertigspielen.“

Wer sind die Meisterkandidaten?

„Unsere Konkurrenten um den Titel werden Judenburg und Trofaiach sein.“

 

Photocredit: RIPU-Sportfotos

by: Roo