Mettersdorf dreht Partie in Ilz

altaltAm Dienstagabend empfing der SV Ilz in der steirischen Oberliga Süd-Ost im Nachtrag der 15. Runde den USV Mettersdorf. Die Truppe von Trainer Werner Ostermann musste sich gegen das Team von Coach Christian Gerlitz vor eigenem Publikum knapp aber doch mit 1:2 geschlagen geben. Kevin Hutter und Neuzugang Mario Haslauer sorgten für die beiden Treffer der Gäste. Für Ilz traf Thomas Schützenhöfer nach nur sechs Minuten. Die Führung reichte aber nicht für Zählbares. 

Schnelle Führung für Ilz

Mit dem ersten guten Angriff der Partie steht es 1:0 für die Ilzer. Thomas Schützenhöfer trifft wunderschön ins Eck. In den Folgeminuten vergibt er aber zwei Top-Möglichkeiten alleine vor Goalie Georg Schweigler. Das wäre das 2:0 oder sogar 3:0 gewesen. Stattdessen steht es in der 34. Minute 1:1. Kevin Hutter drückt das Leder nach einer Standardsituation aus kürzester Distanz über die Linie. Jetzt ist Mettersdorf das bessere Team, kann aber trotz zweier Halbchancen nicht nachlegen. So vergehen die letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit und es bleibt beim 1:1 zur Pause. 

Mettersdorf dreht Partie

Im zweiten Durchgang startet Mettersdorf besser in die Partie. Irgendwie will das Leder zunächst aber nicht über die Linie. Zur Pause war auf Seiten der Gäste Marco Luttenberger für Michael Rucker gekommen. Der Wechselspieler hatte bei einer Chance die Füße im Spiel. In Folge verliert das Spiel an Tempo und plätschert dahin. Es dauert bis zur 79. Minute, ehe den Gästen das 2:1 gelingt. Mario Haslauer bewahrt in einer undurchsichtigen Situation im Strafraum Ruhe und drückt das Leder über die Linie. Ilz wirft in der Schlussphase zwar noch einmal alles nach vorne, aber es hilft nichts. Die Partie geht mit 2:1 an Mettersdorf, das in der Tabelle jetzt zu Ilz aufgeschlossen hat und nur mehr einen Punkt zurück liegt. 

Werner Ostermann (Trainer Ilz): "Wir waren heute leider nicht reif genug für Punkte. Das ist natürlich sehr schade, weil wir in der ersten halben Stunde schon 2:0 oder 3:0 führen müssten. Leider ist uns das nicht gelungen und wir haben dann ein dummes Tor bekommen. Aber okay, ich muss das akzeptieren. Wir spielen am Zenit."

von Redaktion