St. Anna zittert sich zu Punkt gegen Weiz II

altaltÜberraschend einen Punkt holte sich am Samstagabend die zweite Kampfmannschaft des SC Weiz in der 19. Runde der steirischen Oberliga Süd-Ost beim USV St. Anna am Aigen. Die Mannschaft von Trainer Markus Vögl erkämpfte sich ein 2:2-Unentschieden. Dabei wäre womöglich sogar ein Dreier drin gewesen, immerhin führten die Gäste zwei Mal. Andreas Winter und Hannes Gruber sorgten jeweils für die Führung. Daniel Grandl und Christoph Kobald konnten aber jeweils für die Hausherren ausgleichen. Bitter für Weiz: Kapitän Gruber sah in der Überspielzeit Gelb-Rot wegen Kritik am Schiedsrichterentscheid und fehlt damit nächste Woche. 

Führung für Weiz

Die Anfangsphase in der Bollwerk-Arena zu St. Anna gehört den Hausherren, die gut nach vorne spielen, aber trotz zweier Möglichkeiten kein Tor machen. Weiz steht etwas zu tief und erst nach zehn Minuten können sich die Gäste aus dieser Situation befreien. Dann spielt die Truppe von Trainer Vögl aber sehr gut mit und kann nach knapp einer halben Stunde tatsächlich auf 1:0 stellen. Andreas Winter darf über die Führung jubeln. Weiz hat das Spiel jetzt ganz gut im Griff und will nachlegen. Wie zuletzt scheitern die jungen Oststeirer aber an der eigenen Chancenauswertung. Als schon alle mit dem 1:0 für Weiz zur Pause rechnen, steht es 1:1. Aus einem eigenen Vorteil bzw. Freistoß heraus spielen die Heimischen einen Konter und Daniel Grandl macht den Ausgleich. Dann geht es in die Kabinen. 

Ausgleich in letzter Sekunde

Im zweiten Durchgang sieht das Publikum ein Hin und Her. Zwingende Tormöglichkeiten bleiben in dieser ersten Phase des zweiten Durchgangs aus und erst in der 74. Minute fällt wieder ein Tor. Wieder sind es die Elin-Städter, die über die Führung jubeln dürfen. Hannes ist der Torschütze. Kurz darauf hat Alexander Marath die Entscheidung auf dem Fuß, verschießt aber aus kurzer Distanz. So kommt es wie es kommen musste. In der 89. Minute pfeift der Schiedsrichter Elfmeter. Christoph Kobald tritt an und verwandelt. Weiz ist zwar weiterhn bemüht, doch mehr als die Gelb-Rote Karte für Kapitän Gruber ist nicht mehr drin. Sekunden darauf ist die Partie vorbei. 

Johann Moser (Sektionsleiter-Stellvertreter Weiz): "Wenn mir vorher jemand gesagt hätte, dass wir in St. Anna ein Remis holenm, hätte ich den Punkt sofort genommen. So sind wir aber ein wenig unzufrieden, weil der Elfmeter von St. Anna nie und nimmer einer war. Wir wurden heute vom Schiedsrichter stark benachteiligt. Das ist sehr ägerlich."

von Redaktion

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter