Das Hinrunden-Soll erfüllt: In Pischelsdorf hat der Klassenerhalt weiterhin oberste Priorität!

Der SV Wirtschaft Pischelsdorf etablierte sich in der abgelaufenen Hinrunde der Oberliga Süd-Ost mit durchaus schwankenden Leistungen im hinteren Mittelfeld der Liga. Nicht nur platzierungs-, sondern auch punktemäßig steht man daher besser da als noch vor einem Jahr. Mit einem Schnitt von 1,15 Zählern pro Partie steht man summa summarum auf Zwischenposition zehn. Gegen die unmittelbare Konkurrenz um den Klassenerhalt saßen die Schützlinge von Markus Suppanitz meist am längeren Hebel, dies wird gewiss auch in der Rückrunde von Nöten sein. Neben der ausbaufähigen Torausbeute ist gewiss das Auftreten in der Fremde das größte Defizit der Pischelsdorfer. Auch im Frühjahresdurchgang muss man daher auf die Torjägerqualitäten von Stürmer Bernd Tödling vertrauen, der mit acht Treffern klar der sicherste Schütze seines Teams ist. Es wird also spannend zu sehen sein, welche Richtung man in der zweiten Halbserie einschlägt.

 

RIP 170819 023 ID45364 800x540pischl

Bernd Tödling (li.) war im Herbstdurchgang die Lebensversicherung der Pischelsdorfer.

 

LIGAPORTAL sprach mit Trainer Markus Suppanitz:

Wie beurteilen Sie das Abschneiden in der abgelaufenen Herbstsaison?

„Das Ziel vor dieser Hinrunde waren 15 Punkte und diese haben wir erreicht, dadurch sind wir mit dem Abschneiden durchaus zufrieden. Natürlich ist uns klar, dass wir uns noch immer im Abstiegskampf befinden und daher auch den Verbleib in der Liga als oberstes Vorhaben definieren.“

Ist in der Pause transfertechnisch etwas passiert?

„Wir haben mit Sebastian Liponik einen neuen Tormann dazu geholt, ansonsten hat es keine großen Veränderungen gegeben. Der Verein verfolgt das Ziel mit einer jungen bzw. hauptsächlich einheimischen Mannschaft zu spielen. Zusammen mit  einigen Führungsspielern passt der Kader recht gut im Moment.“

ZUR Transferliste Oberliga Süd-Ost

Hat es für Sie einen speziellen Moment in der Hinrunde gegeben?

„Wir haben im Herbst wirklich sehr gute Spiele gehabt, beispielsweise auswärts gegen Fehring. Nach solch guten Leistungen war die Mannschaft jedoch oft etwas wankelmütig. Die Folge war eine 0:4 Niederlage gegen Waldbach, dass wir uns danach aber wieder gefangen haben und zum Schluss hin noch die Punkte einfahren konnten ist eigentlich schon ein Highlight.“

Welche Ziele hat man sich für die restliche Saison gesetzt? 

„Das Ziel ist ganz klar die Klasse zu halten und uns einfach ständig weiterzuentwickeln. Die Integration vieler junger einheimischer Talente in die Kampfmannschaft soll fortgesetzt werden.“

 

Wordrap:

Ligaportal: wird fast täglich benutzt

Titelfavorit der Oberliga Süd-Ost: UFC Fehring

Der beste Kicker der Oberliga Süd-Ost: gibt viele – auch vom SVP

Hobbys neben Fußball: Tennis

Gäbe es Österreich nicht würde ich wo leben: Kroatien

Diese Eigenschaft schätze ich an Menschen: Respekt, Geradlinigkeit

Diese Person imponiert mir: Ronnie O'Sullivan

Meine 3 Dinge auf einer einsamen Insel: Meine Frau, unseren Hund, ein Boot (um wieder weg zu kommen)

Österreichischer Meister 2019/20: Red Bull Salzburg

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten