Fehring knackt die Zweier von Weiz

altaltNicht aus der Krise kommen will die zweite Kampfmannschaft des SC Weiz. Am Freitagabend mussten sich die Mannen von Trainer Thomas Gruber auswärts gegen den UFC Fehring etwas unglücklich mit 1:2 geschlagen geben. Für die Tore der Fehringer Hausherren sorgten Jerney Repina und und Werner Kriegl. Für die unglücklichen Weizer traf Patrick Riegler zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Weiz liegt damit weiterhin an der vorletzten Tabellenstelle und hat nur sechs Punkte auf dem Konto. 

Fehring klar stärker

Die erste Halbzeit gehört ganz klar den Fehringer. Die Gastgeber beginnen sehr druckvoll, doch die Gäste überstehen diese erste Phase. Nach 25 Minuten ist es dann aber doch so weit. Jernej Repina macht das verdient und überfällig 1:0 für die Hausherren. Das ist wie ein Weckruf der Weizer, der allerdings nicht lange anhält, denn der Schiedsrichter Aldin Bektas pfeift zur Pause. 

Weiz II schlägt zurück

Im zweiten Durchgang sorgt Weiz gleich für mehr Druck und kann sich so auch immer näher dem gegnerischen Tor annähern. Tor will aber keines gelingen. Erst in der Schlussphase wird es brenzlig im UFC-Strafraum. Patrick Riegler kann das 1:1 erzielen. Postwendend kassiert man aber bereis das 1:2. Werner Kriegl zieht aus rund 30 Metern ab und der Ball passt genau in die Ecke. Kurz darauf fällt der Schlusspfiff. 

Hans Moser (Sektionsleiter-Stellvertreter Weiz): "Ich kann klarereweise nicht zufrieden sein. Wit nutzen unsere Chanen nicht und kriegen dann dumme Tore. Das ist natürlich sehr bitter, aber wir müssen da offenbar durch."

von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten