Kern-Festspiele bei Fehrings 5:1-Sieg in Ilz

altaltLetztlich keine Chance ließ am Freitagabend der UFC Fehring dem SV Ilz. Die Mannschaft von Trainer Darko Daljevic deklassierte die Ilzer vor eigenem Publikum mit 5:1. Ein furios aufspielender Wechselspieler (!) Philipp Kern sorgte mit seinen vier Treffer quasi im Alleingang für den deutlichen Sieg. Weiters traf Jernej Repina. Auf Seiten der Hausherren netzte Igor Deronjic. Martin Bauer von Ilz sah in der 33. Minute die Rote Karte. Das trug natürlich auch zum klaren Endstand bei. Allerdings ist der Sieg der Fehring hochverdient, nur die Höhe kann man etwas in Frage stellen. Fehring macht in der Tabelle der Oberliga Süd-Ost damit drei Plätze gut und ist zumindest bis morgen Fünfter. Ilz bleibt vorübergehend Vierter.

Ilz mit besserem Beginn

Dabei findet Ilz besser in die Partie. Man hat auch Chancen, bringt das Leder aber nicht wirklich in die Gefahrenzone. Nach etwas mehr als 30 Minuten hat man dann aber die erste richtig gute Gelegenheit, doch Thomas Schützenhöfer scheitert alleine vor Goalie Stefan Pfeifer. Praktisch im Gegenzug bekommen die Gäste einen Elfmeter. Mario Bauer zieht die Notbremse und Jerney Repina verwandelt den Strafstoß. Ilz gibt sich nicht geschlagen, spielt weiter nach vorne. Man hat beinahe das Gefühl, als ob man das Spiel trotz Unterzahl gut im Griff hätte. Es geht dann aber auch mit 1:0 für die Fehring in die Pause. 

Kern stellt Fokus richtig ein

Im zweiten Durchgang kann Igor Deronjic mit einem Distanzschuss sogar ausgleichen. In Folge ist Ilz weiter bemüht, doch mit dem 1:2 der Gäste ist das Spiel gelaufen. Der in der 54. Minute eingewechselte Philipp Kern zieht im Strafraum aus der Drehung ab und der Ball passt in die Kreuzecke. In MInute 73 eine ähnliche Situation und wieder trifft Kern. Jetzt ist Ilz gebrochen. In der 78. Minute gibt es ein Missverständnis zwischen Goalie Christian Eder und einem Ilz-Verteidiger. Eder lässt den Ball aus und Kern ist aus kurzer Distanz zur Stelle. Kern erzielt dann auch noch das 5:1 nach einem Stanglpass.

Werner Ostermann (Trainer Ilz): "Es ist bitter, wenn man nicht schlechter ist als der Gegner und dann eine Rote kassiert. Im Endeffekt geht der Sieg aber sicher in Ordnung. Fehring war insgesamt besser. Von uns war es heute zu wenig, auch wenn wir in Führung gehen hätten können. Wer weiß, wie die Partie dann läuft."

von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten