Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Rundenhammer: Leader Ilz versteht es auch Verfolger Kirchberg/Raab abzuservieren!

Ilzer SV
TSV Kirchberg/R.

Vor heimischer Kulisse traf am Freitagabend der Tabellenerste der Ilzer Sportvereinigung in der 9. Runde der Oberliga Süd-Ost auf den Tabellenzweiten den TSV KF Invest Kirchberg an der Raab. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 2:1 zugunsten von TSV KF Invest Kirchberg an der Raab. Diesmal aber konnten die Ilzer bei diesem Rundenhammer den Spieß entsprechend umdrehen. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass sich die Meier-Truppe nun mehr und mehr einen Vorsprung an der obersten Tabellenposition erabeitet. Die Kirchberger ihrerseits mussten die Überlegenheit des Leader wohl oder übel zur Kenntnis nehmen. Was dann auch einen momentanen 7-Punkte-Rückstand auf die Ilzer mit sich bringt. Schiedsrichter war Martin Hartner, assistiert wurde er von Christian Birnstingl und Stephan Koren. 500 Zuseher waren in der Sportarena mit von der Partie.

Der erste Abschnitt verläuft torlos

In den ersten 30 Minuten gibt es für beide Seiten nichts zu jubeln, keinem der beiden Teams gelingt ein Treffer. Was dann vorwiegend damit zu tun, dass es den beiden Abwehrreihen vorerst einmal bestens gelingt, sich entsprechend in Szene zu setzen. Aber auch der Einfallsreichtum der Offensivkräfte sollte in der Startphase nicht ausreichen, um die Lücke im gegnerischen Defensiv-Verbund ausfindig zu machen. So plätschert die Begegnung auch lange Zeit ohne wirkliche Höhepunkte so vor sich dahin. Die Ilzer sind es dann mit Fortdauer zwar, die das Zepter in die Hand nehmen. Nur etwas Gewinnbringendes schaut dabei nicht heraus. So verbuchen die Pein-Schützlinge mit dem torlosen Unentschieden im ersten Spielabschnitt auch einen ersten Teilerfolg. Sind die Ilzer doch das offensivstärkste Team in der Liga. In der 45. Minute pfeift der Unparteiische die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Die Hausherren machen nun kurzen Prozess

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu sechs gerecht verteilten Verwarnungen, übernehmen dann aber mehr und mehr die Ilzer das Kommando. Wenngleich es den Gästen vorerst noch gelingt, die Haut weiterhin teuer zu verkaufen. In der 59. Minute kommt es dann aber zum 1:0. Nach einer Standart gelingt es dem Tabellenführer in Front zu gehen. Mihael Sopcic ist es, der sich dabei in die Schützenliste eintragen kann. Dieser Treffer war dann doch der "Dosenöfner" für den Gastgeber. Muss Kirchberg nun doch die Defensive lockern, was dann wiederum entsprechende Freiräume für die Ilzer mit sich bringt. So ist es dann Martin Saban, der mit seinen Saisontoren Nummer 9 und 10 (86., 91.), den doch noch deutlichen 3:0-Heimsieg sicherstellt. In der nächsten Runde empfangen die Ilzer die Pischelsdorfer - Kirchberg/Raab besitzt gegen Anger das Heimrecht.

 

Robert Tafeit

  

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

skills.lab Gewinner der KW 42

Alexander Kammersberger von UFC Gaal (Gebietsliga Mur) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung