USC Eichkögl: Auch mit neuem Spieler-Trainer soll der Erfolg anhalten!

Nach dem abgelaufenen Herbstdurchgang tippten wohl nur sehr wenige auf einen Meister Namens Usc Raika Eichkögl in der Unterliga Süd. Mit neun Punkten Rückstand auf den damaligen Leader Straden belegte man nach 13 gespielten Runden den siebten Platz in der Hinrunde. Dieser folgte eine unglaubliche Frühjahresrunde, die den Weg zum Meistertitel, sowie den damit verbundenen Aufstieg in die Oberliga Süd ermöglichte. Bis zum Schluss kämpfte man mit der Konkurrenz um den Platz an der Sonne und konnte sich schlussendlich hauchdünn durchsetzen, denn lediglich das bessere Torverhältnis gegenüber Deutsch Goritz sicherte den Titel. Nach langer Zeit in der Unterliga warten auf die Spieler in der Oberliga nun neue Herausforderungen, die nach einer intensiven Vorbereitung gerne angenommen werden. Diese müssen jedoch unter einem neuen Übungsleiter gemeistert werden. Meistertrainer Saso Kupcic legt nach dem gescheiterten Engagement bei Bad Radkersburg, aufgrund der Auflösung der Kampfmannschaft, eine halbjährliche Pause ein und ist nicht mehr mit an Bord. Obmann Herbert Köck stand uns für Fragen rund um den Usc Eichkögl zur Verfügung.

 

Haben Sie persönlich nach der Hinrunde noch an den Titelgewinn geglaubt?

„Da muss ich klipp und klar dazu sagen, nachdem wir neun Punkte im Rückstand waren, hat keiner mehr daran geglaubt. Es war eigentlich auch nicht unser Ziel, dieses war das wir mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Unser Lauf in der Rückrunde hat sich ganz einfach ergeben. Der Hauptgrund war sicher, dass wir ohne Druck spielen konnten, da wir nie mit diesem Aufstieg spekuliert haben. Zur gleichen Zeit haben die vorderen Teams wie Straden etwas gestrauchelt und im Endeffekt hat es für uns genau gepasst.“

 

Wie schätzen Sie den Niveauunterschied von der Unterliga zur Oberliga ein?

„Vom Niveau her wird in der Oberliga sicher um einiges schneller gespielt. Da müssen wir sicher etwas an Lehrgeld bezahlen, besonders zu Beginn wahrscheinlich.“

 

Gibt es transfertechnisch etwas zu vermelden?

„Nachdem uns unser Spieler-Trainer Saso Kupcic verlassen hat, haben wir Diego Silva von Bad Waltersdorf als Spieler-Trainer verpflichtet. Im Großen und Ganzen haben wir nicht viele Kaderveränderungen, Tim Prasser wurde unter anderem neu geholt. Unser Kapitän Christoph Zorn ist nur für sechs Wochen in Amerika, kommt aber dann wieder zurück. Es ist sehr positiv, dass die Mannschaft beinahe gleich zusammen bleibt!“ Zur Transferliste Oberliga Süd-Ost

 

Mit welchen Zielen geht der gesamte Verein in die kommende Saison?

„Das Ziel ist ganz klar abgesteckt, wir wollen uns in der Oberliga halten und Erfahrung sammeln. Es werden sicher schöne Spiele dabei sein, unter anderem die Derbys gegen Kirchberg.“

 

Wann beginnt die Vorbereitung bzw. wie viele Aufbauspiele stehen am Programm?

„Wir starten am kommenden Montag mit der Vorbereitung und auch mit den Aufbauspielen. Es stehen etliche Spiele am Programm bzw. wird unter der Woche drei bis viermal trainiert.“

 

Welche Mannschaften sehen Sie als Favoriten auf den Meistertitel?

„Zu favorisieren ist sicherlich Kirchberg mit den Neuverpflichtungen, die sich sehr gut verstärkt haben. Daneben hat der Absteiger Pöllau auch das Interesse gleich wieder zurück in die Landesliga zu kommen. Fehring muss man natürlich auch zu den Kandidaten zählen.“

 

Wordrap:

Usc Eichkögl: bedeutet für mich sehr viel

Meisterfeier: war großartig

Bier oder Wein: beides genug vorhanden

Ligaportal: großes Interesse

Mein Lieblingsverein: Usc Eichkögl

Stärkste Liga: Premier League

Bundesliga Playoff-Modus: finde ich super

Video-Schiedsrichter: noch nicht überzeugt davon

Was ich gar nicht mag: unfaires Verhalten

Mit dieser Person würde ich gerne einen trinken gehen: Markus Schopp

 

by: Ligaportal

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten