Trainer-Rochade: Liga-Dauerbrenner Pischelsdorf verabschiedet Suppanitz!

Wenn es eine Mannschaft verdient, sich das "Prädikat-Konstant" umzuhängen, dann ist das der SV Wirtschaft Pischelsdorf. Denn die abgebrochene Halb-Saison im Herbst 2019 war bereits die 18. Spielzeit infolge der Pischelsdorfer in der Oberliga Süd/Ost. In der Saison 18/19 war, nachdem man in den Jahren zuvor stets im gesicherten Tabellen-Mittelfeld zum liegen kommt, aber Feuer am Dach. Mit vereinten Kräften ist es aber gelungen, in der Relegation gegen den Unterligisten Greinbach, knapp aber doch, den Klassenverbleib sicherzustellen. Einen großen Anteil daran hat Trainer Markus Suppanitz, der im Finish der Meisterschaft die Mannschaft wieder in die Spur bringt.

 

Der neue Coach steht noch nicht fest

Trotz einer soweit akzeptablen Bilanz, bleibt es Coach Markus Suppanitz nun aber nicht erspart, das Feld räumen zu müssen. Aus 18 Spielen konnte er bei 6 Siegen, 4 Remis und 8 Niederlagen, 22 Punkte auf die Habenseite bringen. Obmann Peter Kalcher zur Sachlage: "Aufgrund einer starken Mischung, die unser sportlicher Leiter Udo Dobnig zusammengestellt hat, ist es mit Trainer Suppanitz gelungen, die angestrebten 15 Punkte in der Hinrunde unter Dach und Fach zu bringen. Erfreulichweise ist das ausschließlich mit Spielern aus der eigenen Region gelungen. Leider aber ist die Corona-Krise auch bei uns nicht spurlos vorüberübergegangen. Demnach haben wir den Beschluss gefasst uns, trotz der erfolgreichen Zeit, von Coach Suppanitz zu trennen. Ich möchte mich bei Markus auf diesem Wege herzlich für die tolle Arbeit bedanken und ihm für die Zukunkt das Allerbeste wünschen." - so Obmann Kalcher.

 

 

>> Werde jetzt zum Papp-Fan und unterstütze deinen Herzensklub mit einer Spende <<

 

 

by: Ligaportal/Roo

 

      

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten