Derby-Remis: Anger und Krottendorf teilen sich gerechterweise die Punkte!

SV Anger
SV Krottendorf

Am Freitag empfing der SV Ada Anger vor eigenem Publikum den Tabellenelften den SV Krottendorf. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen. Aus diesem Vorhaben wurde aber nichts. Weil es die Heil-Truppe bestens verstand, sich entsprechend teuer zu verkaufen. Damit hält Krottendorf nun nach 8 Spielen bei verbesserungsfähigen 6 Punkten. Bei gleich vielen Partien weist Anger bereits 16 Zähler auf. Der Spielleiter war Manfred Eberhard, assistiert wurde er von Alem Kulasin und Christopher Mittasch. 180 Zuseher waren in der ADA Arena mit von der Partie.

Daniel Simic trifft für Anger

Vom Start weg ist es der Gastgeber, der bei diesem Derby darum bemüht ist, das Momentum auf die Seite zu bekommen. In der Anfangsphase ist der Tabellenunterschied auch nicht wegzuleugnen. In der 19. Minute können sich die Wendl-Schützlinge dann für ihre getätigten Bemühungen belohnen. Daniel Simic nützt seinen Freiraum auf der linken Angriffsseite und bringt Anger mit 1:0 in Führung. Nach diesem Treffer beginnen sich aber die Kräfteverhältnisse zu verschieben. Plötzlich gelingt es auch den Krottendorfern, sich formatfüllend ins Bild zu stellen. Demnach kommt es fortan zu einem offenen Schlagabtausch. Zumindest gelingt es Anger den knappen Eintore-Vorsprung einmal in die Halbzeitpause zu bringen.

Krottendorf kann ausgleichen

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu vier Verwarnungen, wirft der Außenseiter alles verfügbare in die Waagschale, um doch noch etwas Gewinnbringendes verbuchen zu können. Aber was auch versucht wird, Anger hat eine passende Antwort parat und kann so das 1:0 erfolgreich verwalten. Angesichts der knappen Tabellensituation wäre es für Anger von sehr großer Bedeutung voll anzuschreiben. Denn dann kann man es bewerkstelligen, endgültig das Ticket für den Titelkampf zu lösen. Aber in der 70. Minute erfahren diese Hoffnungen doch einen herben Dämpfer. Denn nach einer unnötigen Spielerei in der Verteidigung gelangt Krottendorf an den Ball. In weiterer Folge schließt dann Robin Flechl erfolgreich zum 1:1-Gleichstand ab. Bei diesem Unentschieden sollte es zu guter Letzt dann auch bleiben.

 

SV ANGER - SV KROTTENDORF 1:1 (1:0)

Torfolge: 1:0 (19. Simic), 1:1 (70. Flechl)

 

Stimme zum Spiel:

Harald Fink, Sportlicher Leiter Anger:

"Die Führung war soweit verdient, dann aber ist der Gegner immer besser ins Spiel gekommen. Letztendlich erscheint die Punkteteilung dann soweit als gerecht."

 

by: Ligaportal/Roo