Vereinsbetreuer werden

Gashi-Doppelpack ebnet Waltersdorfer Sieg in Anger

SV Anger
Bad Waltersdorf

Durch ein 4:2 holte sich Bad Waltersdorf am Freitagabend in der Oberliga Süd-Ost drei Punkte bei Anger. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Waltersdorf wurde der Favoritenrolle gerecht.


Die Gäste sind von der ersten Minute an am Drücker. Für das erste Tor sorgt Blaz Verhovsek. In der 24. Minute trifft der Spieler der Gäste nach einem Eckball ins Schwarze. Mit der Führung im Rücken wollen die Waltersdorfer nachlegen, was auch gelingt. In der 37. Minute erhöht Florim Gashi auf 2:0 für TUS Raiba Layjet Heiltherme Bad Waltersdorf. Damit ist für klare Fronten gesorgt, während Anger sich schwertut. Mit der klaren Führung geht es dann auch in die Pause.

Die zweite Halbzeit beginnt mit einer kalten Dusche für die Gäste. Alexander Kreimer ist es, der in der 47. Minute das Spielgerät im Gehäuse von Bad Waltersdorf unterbringt. Damit ist wieder Spannung drin. Kurz darauf trifft Waltersdorf die Latte, ehe Gashi die halbe Angerer Defensive austanzt und zum 3:1 trifft. Für das 4:1 von Waltersdorf sorgt Philipp Schaffer, der in Minute 66 zur Stelle ist. Damit ist das Spiel wohl entschieden, auch wenn Sandro Feichtinger das Leder zum 2:4 von SV Ada Anger über die Linie (73.) befördert und auf 2:4 verkürzt. Mit dem Schlusspfiff durch den Referee steht der Auswärtsdreier für TUS Raiba Layjet Heiltherme Bad Waltersdorf. SV Anger wurde mit 4:2 besiegt.

Philipp Zink (Funktionär Anger): "Die Niederlage ist bitter! Wir sind über die gesamten 90 Minuten nie wirklich zu unserem Spiel gekommen. Daraus wird dann eine Niederlage."

Oberliga Süd-Ost: SV Ada Anger – TUS Raiba Layjet Heiltherme Bad Waltersdorf, 2:4 (0:2)

  • 24
    Blaz Verhovsek 0:1
  • 37
    Florim Gashi 0:2
  • 47
    Alexander Kreimer 1:2
  • 58
    Florim Gashi 1:3
  • 66
    Philipp Schaffer 1:4
  • 73
    Sandro Feichtinger 2:4

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!