Vereinsbetreuer werden

Abwechslungsreich: Kalsdorf II und Peggau mit der Punkteteilung!

Am 2. Spieltag kommt es in der Unterliga Mitte zum Aufeinandertreffen des SC Copacabana Kalsdorf II mit dem SV Baumit Peggau. Und dabei kommt es zu einer soweit leistungsgerechten Punkteteilung. Für die Kalsdorfer war das der erste Punkt. Das Startspiel in Hitzendorf wurde abgesagt, der neue Termin ist der 8. September. Die Peggauer haben den Auftakt zuhause gegen die GAK Amateure in den Sand gesetzt. Demnach war das auch für die Pfingstl-Truppe der erste Meisterschafts-Zähler. Der Spielleiter war Salhudin Cusevic, assistiert wurde er von Mario Liedl. 70 Zuseher waren im Sportzentrum mit dabei.

 

Man begegnet einander auf Augenhöhe

Die Anfangsviertelstunde geht noch sehr verhalten vonstatten. Beiderseits wird der Fokus auf die Defensive gelegt. Erst in zweiter Instanz ist man dann bemüht auch im Spiel nach vorne etwas zuwege zu bringen. Die erste dicke Einschuss-Möglichkeit finden dann die Peggauer in der 17. Minute vor. Aber Aluminium verhindert das möglich scheinende 0:1. Mit Fortdauer der Begegnung nehmen auch die Hausherren aktiver am Geschehen teil. So entwickelt sich doch mehr und mehr eine flotte Partie. In der 35. Minute kommt es dann zum 1:0. Nach einem Pfostentreffer ist es Dominik Matekalo der am schnellsten antizipiert und einschießt. Aber Peggau gelingt es noch in der ersten Hälfte auszugleichen. 38. Minute: Nach einer mustergültigen Affenberger-Vorlage ist es Daniel Reinbacher, der für den 1:1-Halbzeitstand Sorge trägt. 

Das Remis entspricht dem Gebotenen

Auch nach dem Seitenwechsel, insgesamt kommt es zu sieben Verwarnungen, wogt die Begegnung hin und her. Ein jeder Ausgang scheint aufgrund der Spielanlage möglich zu sein. Vorerst sind es dann die Gäste die nahe dran sind am Führungstor. Aber Kalsdorf-Keeper David Puntigam kann mit guten Reaktionen Schlimmeres verhindern. Einmal hat Robert Affenberger sein Visier nicht genau eingestellt. So kommt es dann, dass Peggau anstatt mit 1:2 in Führung zu gehen, in der 82. Minute in Rückstand gerät. Der 18-jährige Bosnier Rusmir Cehajic versenkt in der 82. Minute einen Elfmeter zur Kalsdorfer 2:1-Führung. Jetzt ist auf Seiten der Peggauer Gefahr im Verzug bzw. drohen die Felle davon zu schwimmen. Aber in der 90. Minute gelingt es doch noch auszugleichen. Wieder ist es ein Strafstoß - Manuel Trojer verwertet zum 2:2-Spielendstand.

 

SC KALSDOERF II - SV PEGGAU 2:2 (1:1)

Torfolge: 1:0 (35. Matekalo), 1:1 (38. Reinbacher), 2:1 (82. Cehajic/Elfer), 2:2 (90. Trojer/Elfer)

 

by: Ligaportal/Roo