Lassing bezwingt glücklose Veitscher

FC Veitsch
SV Lassing

Am Freitag empfing FC RHI Zenker Veitsch vor eigenem Publikum den Tabellensechsten SV Lassing. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen. Die Lassinger konnten sich am Ende in einer denkbar knappen Partie und mit etwas Glück mit 1:0 durchsetzen. 


Keine Tore in Halbzeit 1

In Halbzeit 1 trifft keine der beiden Mannschaften ins Tor und so steht es nach 45 Minuten noch 0:0. Zu Beginn ein Schlagabtausch, das Spiel verläuft vorwiegend zwischen den beiden Strafräumen hin und her. In der siebten und elften Spielminute dann zwei tolle Chancen für Lassing durch Thomas Forstner, er vergibt knapp – dies hätte eigentlich die Führung sein müssen. Der FC Veitsch steht in der Abwehr gut, der Sturm war in Hälfte eins aber nur ein Lüfterl - ein einziger Weitschuss ist die ganze Ausbeute. Lassing hat mehr Spielanteile und noch ein, zwei Möglichkeiten, aber auch da bleibt der Torerfolg aus. Halbzeitstand somit 0:0. In weiterer Folge macht der Schiedsrichter einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Julian Pachler erzielt Siegtor und lässt Fans jubeln

Im zweiten Durchgang ist das Spiel offener, es entsteht deutlich mehr Kampf, auch einige Härteeinlagen prägen das Spiel. Die Heimmannschaft versucht mit hohen Bällen in den Strafraum zum Erfolg zu kommen, diese finden jedoch in Lassing-Goalie Lukas Streit ihren Meister. Anders Lassing: trotz einiger Abspielfehler spielerisch klar im Vorteil, bleiben Forstner, Grill & Co immer wieder in der Heimabwehr hängen. Nach einer guten Kombination wird Marlon Grill im Strafraum in der 75. Spielminute unsanft von den Beinen geholt, den dafür verhängten Strafstoß verwandelt Julian Pachler scharf und präzise zum 0:1 für den SV Lassing. In den Schlussminuten wird es nochmals spannend: FCV-Tormann Breidler wehrt einen tollen Schuss von Jürgen Spreitzer ab, zwei Minuten später trifft Veitsch nur die Latte und im Gegenzug scheitert Tom Forstner alleinstehend abermals an Tormann Breidler. In der 90. Spielminute rettet noch die linke Lassinger Torstange den knappen Sieg. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und SV Lassing darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

Franz Stocker (Funktionär Lassing): "Das war eine sehr knappe Partie. Solche Spiele muss man erst einmal gewinnen."