Vereinsbetreuer werden

Lassing schlägt St. Barbara auch ohne Gala-Vorstellung

SV Lassing
SC St. Barbara

SV Seerestaurant Lassing kam am Freitag in der achten Runde der Unterliga Nord zu einem 2:0-Erfolg gegen SC St. Barbara. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur SV Seerestaurant Lassing heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.


Nach dem Spielabbruch in Thörl (Neuaustragung) musste Lassing gegen den SC St. Barbara aus verschiedensten Gründen stark ersatzgeschwächt antreten. Trotzdem mussten die Punkte in Lassing bleiben, um den Anschluss nach oben nicht zu verlieren. Bei den Gästen gab es einen Trainerwechsel, Josef Rechberger hat nun an der Linie das Sagen. Erste Halbzeit ein starker Auftritt der Mürztaler in den ersten 15 Minuten, dann kommt Lassing besser ins Spiel, aber außer einem Stangenschuss in Minute 30 war nicht viel drinnen. St. Barbara hat mehr Spielanteile, bleibt aber im Angriff ein Lüfterl. Lassings Abwehr steht sicher und so war für die Gäste rund 20 Meter vor dem Tor Endstation.
Lassing tut im zweiten Durchgang mehr fürs Spiel, aber ohne richtig zu glänzen. Trotzdem setzt sich die Abgebrühtheit der Prommer-Elf durch und schließlich kann Andrè Grill in Minute 58 nach einer Ecke das 1:0 erzielen. In der 66. Spielminute die große Ausgleichschance für die Gäste, aber Tormann Luki
Streit pariert sensationell. Schließlich entscheidet in Minute 82 David Schweiger mit einem tollen Auftritt das Spiel zu Gunsten von Lassing, er erzielt überlegt das 2:0. 
Franz Stocker (Funktionär Lassing): "Sehr gutes Spiel von unserem Gegner SC St. Barbara, aber an unserer Abwehr gab es kein Vorbeikommen. Wir habe ohne zu glänzen das Pflichtprogramm absolviert und drei Punkte geholt."

Unterliga Nord A: SV Seerestaurant Lassing – SC St. Barbara, 2:0 (0:0)

  • 53
    Andre Grill 1:0
  • 82
    David Schweiger 2:0

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!