Herbstmeister: Rohrbach kann gegen Hartberg/U. die Oberhand behalten!

11. Runde in der Unterliga Ost, es kommt zum Spitzenspiel zwischen Hartberg/U. und SV - SCHERMANN Erdbau - Wirtschaft Rohrbach. Die Hausherren haben 21 Punkte auf dem Konto und sind Zweiter, die Gäste halten bei 27 Zählern und sind Spitzenreiter der Liga. Hartberg/U. konnte zuletzt zweimal nicht gewinnen, gegen Bad Blumau trennte man sich 2:2, davor spielte man gegen Strallegg 0:0. Nun möchte man zurück auf die Siegerstraße, keine einfache Aufgabe gegen Rohrbach. Die feierten zuletzt zwei knappe Siege, gegen Burgau setzte man sich mit 4:3 durch, gegen Bad Blumau konnte man mit 2:1 die Oberhnad behalten. Sollten sich die Gäste in diesem Duell durchsetzen würde man sich frühzeitig zum Herbstmeister küren. 

Beide Seiten treffen

Die Gäste aus Rohrbach starten gut in das Spiel und treffen bereits nach vier Spielminuten, der Treffer zählt aber aufgrund einer Abseitspositon nicht. Dennoch kann die Elf von Mario Portschy wenig später in Front gehen, Marcel Storer kann den Tabellenführer mit 0:1 in Führung bringen. Es entwickelt sich danach ein gutes Spiel, in dem die Hausherren nach 21 Minuten zum 1:1 Ausgleich kommen, Markus Gschiel der Torschütze. In weiterer Folge haben beide Seiten gute Möglíchkeiten, die Gastgeber haben bei einem Stangenschuss Pech. So werden die beiden Teams beim Spielstand von 1:1 von Schiedsrichter Pöllabauer in die Kabinen geschickt. 

Koren sorgt für die Entscheidung

Auch in den zweiten 45 Minuten bekommen die rund 250 Zusehe ein flottes Spiel geboten, es geht hin und her, beide Keeper stehen das ein oder andere Mal im Mittekpunkt. Nach 68 Minuten können die Gäste aus Rohrbach erneut in Front gehen, Minas Koren trifft zum 1:2 für den Spitzenreiter, der damit bereits Herbstmeister wäre. Die Schlussphase verläuft spannend und intensiv, auch weil die Gäste aber der 85. Minute nur mehr zu Zehnt agieren, Marcel Storer muss mit der roten Karte vom Feld. Rohrbach bringt den Vorsprung aber über die Zeit und kann zwei Runden vor dem Ende der Hinrunde nicht mehr von Platz eins verdrängt werden. 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten