Vereinsbetreuer werden

Gewinnen verlernt: Birkfeld bleibt in Gross Steinbach zum fünften Mal sieglos

Gross Steinbach
Union Birkfeld

Am Freitag verbuchte Union Gross Steinbach einen 3:1-Erfolg gegen RB Felber Schokoladen Birkfeld. Auf dem Papier ging Gross Steinbach als Favorit ins Spiel gegen Union Birkfeld – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Im Hinspiel hatte Gr. Steinbach bei Birkfeld die volle Punktzahl eingefahren (5:0).

symbol dostal 2o22

 

Die Hausherren legen die Basis für den Erfolg

In der 24. Minute brachte Georg Voit den Ball im Netz von RB Felber Schokoladen Birkfeld unter. Zoltan Toth versenkte die Kugel zum 2:0 für Union Gross Steinbach (36.). Kurz vor dem Seitenwechsel legte Michael Voit das 3:0 nach (40.). Zur Halbzeit blickte Gross Steinbach auf einen klaren Vorsprung gegen einen Gegner, den man deutlich beherrschte.

Birkfeld zieht sich mit Anstand aus der Affäre

Kurz vor Ultimo war noch Nicolas Hutter zur Stelle und zeichnete für das erste Tor von Union Birkfeld verantwortlich (82.). Am Schluss gewann Gr. Steinbach gegen die Gäste. Was mit sich brachte, dass der Gastgeber drauf und dran ist, den Anschluss an das Tabellen-Mittelfeld herzustellen. Gross Steinbach beendet die Partie mit einem Spieler weniger. Patrick Maier sieht in der 69. Minute wegen Foulspiels den Gelb-Roten Karton. 

Union Gross Steinbach muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Der Gastgeber rangiert im unteren Mittelfeld des Tableaus. Gross Steinbach bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt 7 Siege, ein Unentschieden und 10 Pleiten. In den letzten fünf Partien rief Gr. Steinbach konsequent Leistung ab und holte neun Punkte.

Birkfeld findet sich kurz vor Saisonende in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf. Wo bei RB Felber Schokoladen Birkfeld der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 22 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Nun musste sich Union Birkfeld schon 9-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die zehn Siege und sechs Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Seit fünf Spielen wartet Birkfeld schon auf einen dreifachen Punktgewinn.

Kommenden Samstag (19:00 Uhr) tritt Union Gross Steinbach bei TuS Spitzer Engineering Vorau an, schon einen Tag vorher muss RB Felber Schokoladen Birkfeld seine Hausaufgaben bei SV Schermann Erdbau Rohrbach erledigen.

 

Stimme zum Spiel:

Markus Rechling, Sektionsleiter Gross Steinbach:

"Der Sieg geht, auch in dieser Höhe, soweit schon in Ordnung. Bei etwas mehr Nachdruck wäre auch der eine oder andere Treffer mehr drinnen gelegen. Jetzt gilt es weiter konstant abzuliefern."

 

Startformationen:

Gross Steinbach: Attila Soos - Alexander Josef Grabmayer, Zoltan Toth, Philipp Welser, Jürgen Wilfling - Jonas Pascal Maier-Sampt, Michael Voit, Georg Voit (K), Daniel Grabenhofer, Patrick Maier - Leo Kovacic

Birkfeld: Patrick Königshofer - David Reitbauer, Lukas Elmleitner, Elias Heschl - Lukas Wurm (K), Ing. Philipp Reinprecht, Daniel Windhaber, Nicolas Hutter - Markus Grünanger, Bernd Pölzl, Vito Lapic

Waldstadion, 90 Zuseher, SR: Stefan Grasser

 

© Robert Tafeit

 

Unterliga Ost: Union Gross Steinbach – RB Felber Schokoladen Birkfeld, 3:1 (3:0)

  • 82
    Nicolas Hutter 3:1
  • 40
    Michael Voit 3:0
  • 36
    Zoltan Toth 2:0
  • 24
    Georg Voit (Elfer)1:0