Spektakuläres Unentschieden zwischen SC Burgau und SVU Ilztal

SC Profi Max Burgau
SVU Ilztal

2:2 hieß es nach dem Spiel von SC Profi Max Burgau gegen SVU RB Klausner Kühltransporte Ilztal. Vor dem Spiel war kein Favorit auszumachen und das spiegelte sich auch im Ergebnis wider. Das mit Spannung erwartete Duell vor 170 Zuschauern hielt, was es versprach - eine packende Partie voller Emotionen und Wendungen.

ilztal koller

Frühes Tor für Burgau - Ilztal kämpft sich zurück

Die Begegnung begann mit einem Paukenschlag, als der SC Profi Max Burgau bereits in der 2. Minute in Führung ging. Nach einem langen Ball der Gastgeber, der von den Ilztalern in die Mitte geklärt wurde, zog Christopher Feiner der aus rund 20 Metern ab und versenkte den Ball im Netz. Die Heimmannschaft ging somit früh in Führung und die Stimmung im Stadion war wie in Burgau gewohnt, hervorragend.

Die Gäste aus Ilztal fanden jedoch schnell ins Spiel und begannen, Druck aufzubauen. Dies zahlte sich in der 22. Minute aus, als sie durch eine beeindruckende Kombination von Haris Causevic und Lukas Pertl den verdienten Ausgleich erzielten. Koller behielt die Nerven und verwandelte nach dem letzten Pass eiskalt. Doch damit nicht genug, denn Koller schnürte innerhalb von nur drei Minuten einen Doppelpack und brachte Ilztal in der 25. Minute mit 2:1 in Führung. 

Tor, Toor, Tooor für SVU RB Klausner Kühltransporte Ilztal zum 1:2 Koller schnürt innerhalb von 3 min den Doppelpack. Wieder kommt die Vorarbeit vom Pertl Lukas

Julian Höfler, Ticker-Reporter

Die kämpferischen Spielweise der Hausherren ist bekannt, so war das Spiel zunehmend hart umkämpft. Beide Teams versuchten, die Kontrolle über das Spiel zu erlangen, und es entwickelte sich ein physisches Duell auf dem Rasen. Die Partie war geprägt von Zweikämpfen und vielen Unterbrechungen.

Tor, Toor, Tooor für SC Profi Max Burgau zum 2:2 Ausgleich der Burgauer. Flanke über die rechte Seite und Feiner setzt sich im Kopfballduell durch.

Julian Höfler, Ticker-Reporter

Somit hatten Feiner und Koller je zwei Mal getroffen. Die erste Halbzeit endete schließlich mit einem gerechten 2:2-Unentschieden. Beide Teams hatten ihre Momente und Schmallegger verpasste nur knapp die Führung für Ilztal mit einer Riesenchance kurz vor dem Halbzeitpfiff.

Zweite Halbzeit: Hart umkämpft und ruppig - keine weiteren Tore 

Die zweite Halbzeit begann ebenso intensiv wie die erste. Das Spiel wurde zunehmend ruppiger und wilder, und die Spieler schienen alles zu geben, um ihren jeweiligen Teams zum Sieg zu verhelfen. Das Spiel blieb hart umkämpft, und es gab Chancen auf beiden Seiten. Koller verpasste nur knapp einen Dreierpack in der 61. Minute. Ilztal drängte auf die Führung, und Kulmer hatte in der 71. Minute eine große Chance, sein Team in Führung zu bringen.

In der 80. Minute wurde Burgau brandgefährlich und verpasste auf seiner Seite nur knapp die Führung. Das Spiel wurde hitziger und emotionaler und die Atmosphäre in Burgau war zum Zerreißen gespannt.

Dramatischer Schluss: Gelb-Rote Karte für Burgau

Die Partie bekam in der 87. Minute einen weiteren Höhepunkt, als der Kapitän des SC Profi Max Burgau eine Gelb-Rote Karte sah. Er hatte Kulmer mit einer Grätsche attackiert und musste vorzeitig das Spielfeld verlassen. Dies brachte Burgau in Unterzahl und erhöhte den Druck auf ihre Abwehr für die letzten Minuten.

Das Spiel endete schließlich mit einem hart erkämpften 2:2-Unentschieden.

Trotzdem bot dieses Spiel den Fans spannende Momente und zeigte, dass beide Teams in der Liga konkurrenzfähig sind. Wir dürfen gespannt sein, wie sich die Saison für sie weiterentwickelt und welche Herausforderungen noch auf sie zukommen

So steht es um die beiden Teams, so geht es nächste Woche weiter

Ein Punkt reichte SC Burgau, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun acht Punkten steht SC Profi Max Burgau auf Platz vier. SC Burgau verbuchte insgesamt zwei Siege, zwei Remis und eine Niederlage.

Mit elf Punkten aus fünf Partien ist SVU RB Klausner Kühltransporte Ilztal noch ungeschlagen und rangiert derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Angriffsreihe der Gäste lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 20 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. SVU Ilztal ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet drei Siege und zwei Unentschieden.

Am kommenden Freitag trifft SC Profi Max Burgau auf Union Gross Steinbach, SVU RB Klausner Kühltransporte Ilztal spielt tags darauf gegen SV Schermann Erdbau Rohrbach.

SC ProfiMax Burgau
SC ProfiMax Burgau: Alex Zsifkovits - Tobias Kirisits, Matthias Kummer, Markus Trummer (K), Franjo Pintaric, David Kummer - Fabian Fuchs, Janik Laschet, Bruno Piskac, Lukas Kummer - Christopher Feiner

Ersatzspieler: Tarik Sivic, Cosmin-Adrian Luput, Dominik Krammer, Sebastian Schalk, Ben Taucher

Trainer: Christoph Pomper
Ilztal
Ilztal: Robert Wenig - Stefan Romen, Jens Hölzl, Rene Flatschacher, Stefan Fritz  (K) - Lukas Pertl, Haris Causevic, Jonas-Valentin Schnur, Marco Schmallegger, Nicola Kolenz - Bernhard Koller

Ersatzspieler: Florian Weberhofer, Leon Polzhofer, David Kulmer, Fabio Pregartner, David Windhaber

Trainer: Marcus Bruckner
Bericht Florian Kober

Unterliga Ost: SC Profi Max Burgau – SVU RB Klausner Kühltransporte Ilztal, 2:2 (2:2)

  • 38
    Christopher Feiner 2:2
  • 25
    Bernhard Koller 1:2
  • 22
    Bernhard Koller 1:1
  • 3
    Christopher Feiner 1:0