Dechantskirchen triumphiert in Gutenberg und erklimmt Platz vier in der Unterliga Ost

SV Gutenberg
USV Dechantskirchen

In einem mit Spannung erwarteten Unterliga Ost-Spiel zwischen dem SV Gutenberg und dem USV Raiffeisen Wirtschaft Dechantskirchen behielt Dechantskirchen die Oberhand und sicherte sich einen verdienten 2:0-Sieg. Während sich Dechantskirchen mit diesem Triumph auf den vierten Tabellenplatz vorkämpft, bleibt Gutenberg weiterhin das Schlusslicht dieser Liga.

symbolbild kober blau gelb

Gelbe Karte nach 17 Sekunden - eher ein seltenes Ereignis

Die Partie begann in typischer Fußballmanier mit dem Anpfiff und versprach von Beginn an, ein intensives Duell zu werden- das klingt jetzt einmal banal, aber eine gelbe Karte nach 17 Sekunden Spielzeit sieht man halt dann doch nicht so oft. Tobias Wiener sah diese für das erste Foulspiel in der Begegnung.

Schon in der 4. Minute bot sich Dechantskirchen eine erste große Chance, als der Gast die Verteidigung von Gutenberg überlief, jedoch konnte Torhüter Marcel Roessl einen platzierten Schuss aus dem Fünfmeterraum parieren. Dieser frühe Vorstoß deutete auf ein interessantes Spiel hin.

Nach einer Viertelstunde rettete die Verteidigung der Guttenberger für den geschlagenen Roessl auf der Linie. Dann neutralisierten sich die Teams, das Spiel flachte ab und es ging torlos in die Pause.

Erstes Tor nach 49 Minuten und am Ende ein 2:0 Auswärtssieg

In der 52. Minute brach dann die Pattsituation, als Dechantskirchen die Führung ergriff. Kapitän Peter Jeitler erhielt den Ball von der Mittellinie, befand sich selbst 25 Meter vom Tor entfernt und versenkte den Ball mit einem präzisen Schuss in die lange Ecke, unhaltbar für den Torhüter. Dieser Treffer brachte Dechantskirchen in Front und sorgte für Jubel bei den mitgereisten Fans.

Gutenberg kämpfte entschlossen weiter und hatte in der 54. Minute Pech, als ein Kopfball an die Torstange klatschte und der Ball anschließend von Torwart Matthias Beheim abgewehrt wurde. Es war ein brenzliger Moment, der den Ausgleich verhinderte. Zehn Minuten vor Schluss hatte Gutenberg dann die perfekte Möglichkeit zum Ausgleich nachdem der eingewechselte Hassler gefoult wurde und es einen Elfmeter gab. 

Matthias Beheim erriet die Ecke und hielt den Ball - der Gast führte weiterhin mit 1:0.

In der 90. Minute setzte Dechantskirchen dann den Schlusspunkt mit einem weiteren Tor. Diesmal war es Franz Zinggl, der den Ball flach aus dem Sechzehner ins Netz schob und das Endergebnis auf 2:0 herstellte

Die Fans beider Mannschaften feuerten ihre Teams lautsark an, wobei die Anhänger von Dechantskirchen am Ende ausgelassen feiern konnten.

Für Dechantskirchen war es ein weiterer Erfolg, der ihre Fortschritte in dieser Saison verdeutlichte, während Gutenberg weiterhin auf der Suche nach einer Lösung ist, um aus ihrem Formtief herauszukommen.

So steht es um die beiden Teams - so geht es nächste Woche weiter

Mit diesem Sieg rückt Dechantskirchen auf den vierten Platz der Unterliga Ost-Tabelle vor und unterstreicht damit ihre Ambitionen, in dieser Liga ganz oben mitzuspielen. Gutenberg hingegen verbleibt weiterhin am Tabellenende und steht vor einer anspruchsvollen Aufgabe, um aus dieser schwierigen Phase herauszufinden.

Gutenberg muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Auch die Offensive von SV Gutenberg zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – vier geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Fünf Spiele und noch kein Sieg: SV Gutenberg wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis.

Drei Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz von USV Raiffeisen Wirtschaft Dechantskirchen. USV Dechantskirchen ist seit drei Spielen unbezwungen.

Während SV Gutenberg am nächsten Freitag (20:15 Uhr) bei TuS Spitzer Engineering Vorau gastiert, steht für Dechantskirchen einen Tag später vor heimischer Kulisse der Schlagabtausch mit USC Rogner Bad Blumau auf der Agenda.

Stimme zum Spiel

Marcel Roessl - Keeper Gutenberg

"Phasenweise hat man gesehen, dass wir gut mitspielen konnten. Insgesamt ist es aber noch zu wenig. Der Sieg von Dechantskirchen geht in Ordnung. Wir werden hart arbeiten und es wird der Tag kommen, da werden wir unsere Erfolge einfahren."

SV Gutenberg
SV Gutenberg: Marcel Roessl, Tobias Wiener, Fabian Bauer, Florian Hutter (K), Elias Jud, Florian Wagner, Julian Reiter, Fabian Mußbacher, Michael Gehring, Elias Raith, Kilian Harrer

Ersatzspieler: Andreas Ottacher, Dominic Reisenbichler , MSc, Marco Hassler, Alexander Herold, Lukas Oberlojer, Thomas Thier

Trainer: Peter Reiter
Dechantskirchen
Dechantskirchen: Matthias Beheim - Kevin Edenhöfer, Georg Kogler, Jürgen Prenner, Lukas Zinggl - Laurenz Schabauer, Sebastian Höller, Peter Jeitler (K), Franz Zinggl - Michael Fabry, Patrick Oswald

Ersatzspieler: Marcel Kaltenbacher, Marco Glatz, Patrick Hofer, Fabian Salmhofer

Trainer: Christian Weinig
Bericht Florian Kober

Unterliga Ost: SV Gutenberg – USV Raiffeisen Wirtschaft Dechantskirchen, 0:2 (0:0)

  • 90
    Franz Zinggl 0:2
  • 49
    Peter Jeitler 0:1