SV Rohrbach nicht zu stoppen - man etabliert sich in der Spitzengruppe

SV Gutenberg
SV Rohrbach

SV Schermann Erdbau Rohrbach setzte sich standesgemäß gegen SV Gutenberg mit 3:0 durch. Die Überraschung blieb aus: Gegen SV Rohrbach kassierte Gutenberg eine deutliche Niederlage. Rohrbach spielt weiterhin eine tolle Saison, Gutenberg kommt nicht in Schwung.

rohrbach gutenberg

Nach einer Viertelstunde war das Team von Trainer Pfeifer in Führung

In Minute 16 traf Rohrbach durch Peter Schlögl zum ersten Mal ins Schwarze.

Tor, Toor, Tooor für SV Schermann Erdbau Rohrbach zum 0:1 nach einem Freistoß eingeköpft.

raphizie, Ticker-Reporter

Zur Pause waren die Gäste im Fahrwasser und verbuchten eine knappe Führung, das Heimteam wirkte ungefährlich und im Spielaufbau pomadig. Einzig in der 43.Minute tauchte man gefährlich vor dem Gästetor auf, setzte den Abschluss jedoch über den Kasten.

In der Schlussphase machte Rohrbach alles klar und gewinnt mit 3:0

Die Gäste führten immer noch knapp, Gutenberg hatte somit die Möglichkeit was zählbares zu holen. Man kam auch besser ins Spiel.

SV Schermann Erdbau Rohrbach erzielte dann aber in der 76. Minute das 2:0. Kurz davor hatte Gutenberg die beste Möglichkeit zum Ausgleich. Der Gast baute die Führung in der Nachspielzeit aus, als Peter Schermann in der 92. Minute zum 3:0 Endstand traf. Ein starker Auftritt ermöglichte Rohrbach am Samstag einen ungefährdeten Erfolg gegen SV Gutenberg.

So steht es um Rohrbach und Gutenberg - so geht es nächste Woche weiter

Mit lediglich vier Zählern aus acht Partien steht Gutenberg auf dem Abstiegsplatz. Die Offensive der Gastgeber zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – sieben geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Mit nun schon sieben Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten von SV Gutenberg alles andere als positiv. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist bei Gutenberg noch ausbaufähig - man braucht einfach Erfolgserlebnisse.

Nach dem klaren Erfolg über SV Gutenberg springt SV Schermann Erdbau Rohrbach den zweiten Tabellenplatz. Die Saisonbilanz von SV Rohrbach sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei sechs Siegen und einem Unentschieden büßte Rohrbach lediglich zwei Niederlagen ein. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte SV Schermann Erdbau Rohrbach seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt sechs Spiele ist es her.

Gutenberg hat nächste Woche USC Rogner Bad Blumau zu Gast. Kommenden Samstag (16:00 Uhr) bekommt SV Rohrbach Besuch von USV Pöllauberg.

SV Gutenberg
SV Gutenberg: Andreas Ottacher, Tobias Wiener, Fabian Bauer, Lukas Oberlojer, Florian Hutter (K), Florian Wagner, Julian Reiter, Fabian Mußbacher, Lorenz Brander, Michael Gehring, Kilian Harrer

Ersatzspieler: Marcel Poettler, Dominic Reisenbichler, Thomas Thier, Nick Eisner, Jonas Siegl, Jonathan Ziesler

Trainer: Peter Reiter
SV-SCHERMANN Erdbau- Wirtschaft Rohrbach
SV-SCHERMANN Erdbau- Wirtschaft Rohrbach: Raphael Siedl (K), Stefan Schlögl, Moritz Teichert, Denis Besirevic,  Peter Schermann, Gasper Trdan, Fabian Peinthor, Kevin Zsifkovits, Thomas Viktor Zingl, Daniel Reiterer, Enes Rujovic

Ersatzspieler: Peter Pfeifer, Jan Rosenzopf, Kevin Jürgen Bonstingl, Marco Wieser

Trainer: Peter Pfeifer
Bericht Florian Kober

Unterliga Ost: SV Gutenberg – SV Schermann Erdbau Rohrbach, 0:3 (0:1)

  • 92
    Peter Schermann 0:3
  • 76
    Enes Rujovic0:2
  • 16
    Stefan Schloegl 0:1