Abstieg besiegelt: Die Kapfensteiner müssen trotz eines Unentschiedens gegen Straden in die Gebietsliga!

Am 24. Spieltag kam es in der Unterliga Süd zum Duell zwischen dem SVU Kapfenstein und dem Gästeteam vom SV RB Straden. Die Hausherren könnten sich nur mehr durch ein mittelgroßes Fußballwunder in den letzten drei Runden in der Unterliga halten. In der Rückrunde holte man bisher lediglich magere drei Punkte aus zehn gespielten Spielen. Das Auswärtsteam aus Straden, das in der Hinrundentabelle noch den ersten Rang belegte, stand vor dieser Begegnung auf Platz drei. Der Abstand zum Tabellenführer betrug nach der 23. Runde aber nur einen Zähler, somit ist im Aufstiegsrennen noch alles möglich. Das Hinspiel zwischen den beiden Teams endete mit einem 5:1 Heimsieg für Straden.

 

Später Führungstreffer der Gäste

Vor gut 150 Zuschauern pfeift Schiedsrichter Mag. Niklas Rameis das Spiel um 17 Uhr an. Die Gäste kommen etwas besser in die Partie und finden auch einige Chancen vor, welche aber vorerst keinen Torerfolg nach sich ziehen. Der Tabellenletzte ist ebenfalls gut im Spiel, hält aggressiv dagegen und tritt als Einheit auf. In der 41. Spielminute ist es dann aber soweit, der Favorit aus Straden kann das 1:0 erzielen. Nach einer Elfmeterentscheidung tritt Dejan Benkic an und verwandelt den Strafstoß gekonnt. Die Kapfensteiner können zunächst nicht auf den Rückstand reagieren, da der Spielleiter kurz darauf mit seinem Pfiff die Halbzeitpause einläutet.

Die Heimelf ist spielbestimmend

Im zweiten Durchgang erhöhen die Männer rund um Spieler-Trainer Gerald Puntigam die Schlagzahl und bringen somit die Gäste unter Bedrängnis. In der 64. Minute können die Heimischen den verdienten Ausgleich verbuchen. Gerald Puntigam übernimmt Verantwortung und trifft per Elfmeter zum 1:1. Aufgrund sehr guter Chancen in der zweiten Halbzeit, Kevin Pöltl trifft unter anderem nur die Stange, ist die Auswärtsmannschaft mit dem Unentschieden gut bedient. Nach einigen Auswechslungen beendet Schiedsrichter Rameis schließlich das Match mit einem unter dem Strich gerechten Remis. Während die Kapfensteiner den bitteren Gang in die Gebietsliga antreten müssen, ist für den SV Straden im Titelrennen noch alles möglich.

 

Stimme zum Spiel:

Gerald Puntigam (Trainer Kapfenstein): „Wir haben uns vorgenommen in den letzten 3 Spielen und vor heimischem Publikum nochmal alles zu geben! Wir waren von Beginn an aggressiv im Spiel, haben uns mit dem Gegentor kurz vor der Halbzeit nicht aus dem Konzept bringen lassen und waren in der zweiten Halbzeit vor allem in den ersten 25 Minuten spielbestimmend, hatten auch 2-3 Topchancen und verdient den Ausgleich erzielt!
Besonders freut mich zum einen das Auftreten meiner Mannschaft über die gesamten 90 Minuten und zum anderen das gelungene Comeback von zwei Langzeitverletzten! Diese Saison hätte wohl einen ganz anderen Ausgang gehabt, wäre der Verletzungsteufel im Frühjahr nicht so massiv über den SVK eingefallen.“

Spieler des Spiels: Kevin Pöltl (Stürmer, Kapfenstein)

 

by: Ligaportal

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter