Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2:0 in Stadlau - Simmering mit starkem Auftritt in der Fremde!

FC Stadlau
1. Simmeringer SC

1. Simmeringer SC gewann gegen FC Stadlau mit 2:0 und fuhr damit den ersten Sieg in dieser Saison ein. "Es war das erwartet schwere Spiel gegen ein wirklich starkes Stadlau." Werner Hasenberger, Trainer des 1. Simmeringer SC war mit der Vorstellung seiner Mannschaft sehr zufrieden, durfte sich über einen gelungenen ersten Auswärtsauftritt freuen.


Slamarski zur Stelle

Das 1:0 war das Verdienst von Dejan Slamarski. Er war vor 120 Zuschauern in der 29. Minute nach einem Eckball zur Stelle und köpfte die Führung. Kurz vor dem Halbzeitpfiff sah Dominik Eichinger wegen einem Foul auf Höhe der Mittellinie die Rote Karte (45.).  Bis Schiedsrichter Admir Hasanovic den ersten Durchlauf beendete, änderte sich am Zählerstand nichts mehr.

Überzahl bringt Vorteil

Mit einem Mann mehr taten sich die Gäste dann ein wenig leichter Akzente zu setzen und sah sich dadurch immer wieder Chancen herausspielen. Aleksandar Stojiljkovic beförderte das Leder nach einem Konter zum 2:0 über die Linie (69.). Mit dem Ende der Spielzeit strich 1. Simmeringer SC gegen FC Stadlau die volle Ausbeute ein.

Werner Hasenberger (Trainer 1. Simmeringer SC) nach dem Match:

"Es war das erwartet schwere Spiel gegen ein wirklich starkes Stadlau. Wir brauchen auch noch ein wenig um uns in der Liga zu aklimatisieren. Das klappte heute schon sehr gut, darauf können wir aufbauen."

In der vergangenen Spielzeit fand sich FC Stadlau mit 44 Punkten zum Saisonende auf dem siebten Rang wieder.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich Simmeringer SC in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den fünften Tabellenplatz.

Mit einem Sieg und einer Niederlage weist FC Stadlau eine ausgeglichene Bilanz vor. Folgerichtig steht die Heimmannschaft im Mittelfeld der Tabelle.

FC Stadlau tritt am kommenden Samstag bei Sportunion Mauer an, 1. Simmeringer SC empfängt am selben Tag Post SV Wien.

Wiener Stadtliga: FC Stadlau – 1. Simmeringer SC, 0:2 (0:1)

  • 69
    Aleksandar Stojiljkovic 0:2
  • 29
    Dejan Slamarski 0:1