Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Heimdominanz: St. Peter/Fr. erweist sich auch gegen Fohnsdorf als harte Nuss!

SC St. Peter/Fr.
SV Fohnsdorf

SC Zink/Laimer St. Peter-Freienstein empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenelften den SV Therme Aqualux Fohnsdorf und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte geteilt. Dieses Vorhaben konnte die Stankovic-Truppe dann auch in die Tat umsetzen. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass sich St. Peter/Fr. mit sechs Punkten aus drei Spielen auch weiter nach obenhin in der Tabelle orientieren kann. Die Fohnsdorfer hingegen laufen weiterhin ihrem ersten Saisonsieg hinterher. Mit nur einem Punkt ist man auch im unteren Tabellenbereich auffindbar. Schiedsrichter war Peter Pirosko - 100 Zuseher waren mit dabei.

Christoph Stropnik schnürt den Doppelpack

Gleich in den ersten Minuten bearbeitet SC Zink/Laimer St. Peter-Freienstein die gegnerische Abwehr, agiert in den Zweikämpfen aggressiver und zwingt dem Gegner sein Spiel auf. Christoph Stropnik zeigt nach 7 Minuten Qualitäten vor des Gegners Tor und stellt frühzeitig auf 1:0. In der 22. Minute ist es dann der selbe Spieler, der wiederum ins Objekt der Begierde trifft - neuer Spielstand: 2:0. Was dann nicht wirklich dazu beiträgt, dass das Spiel der Schmalzmaier-Schützlinge nun stabiler wird. Ganz im Gegenteil, der Gastgeber hat weiterhin ohne Wenn und Aber das Sagen. Was dann auch umgemünzt werden kann in einen weiteren Torerfolg. Ardian Berisha ist es, der in der 35. Minute für den 3:0-Pausenstand verantwortlich zeichnet. In der 45. Minute pfeift der Unparteiische den ersten Spielabschnitt ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.  

AndreasKausFohnsdorf Bildgröße ändern

Andreas Kaus und die Fohnsdorfer fanden in St. Peter/Freienstein einen ganz schweren Stand vor.

 

Für Fohnsdorf reicht es nur zu Teilerfolgen

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es gleich zu zehn Verwarnungen und einen Platzverweis, kommt es dann zu einer sehr intensiven Begegnung. Die Gäste schaffen es nun auch besser, sich in der Offensive bemerkbar zu machen. In der 55. Minute kommt es dann auch zum 3:1. Daniel Brosch befördert dabei das Leder unglücklich ins eigene Gehäuse. Nun wittern die Fohnsdorfer die Chance, doch noch etwas zu reißen. Aber die Defensiv-Abteilung von St. Peter/Fr. sollte sich dann in weiterer Folge keine Blöße mehr geben. Auch mit mit einem Spieler weniger, der eingewechselte Josip Pavkovic sieht in der 75. Minute den gelb/roten Karton, lassen die Heimischen dann nichts mehr anbrennen. So bleibt es dann letztlich auch beim 3:1-Spielendstand. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen St. Peter/Kbg. beweisen, Fohnsdorf trifft auf Eisenerz und hofft dabei auf den ersten Sieg. 

 

Bild: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 37

Fabian Jurak von FC Jerich International Gleisdorf 09 II (Oberliga Süd-Ost) - hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 37 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung