SpG Edelserpentin dreht irres Spiel gegen Heiligenkreuz

SpG Edelserpentin
SV Heiligenkreuz

In der 6. Runde der II. Liga Süd duellierten sich der Tabellenzwölfte SpG Edelserpentin und der Tabellenelfte SV Heiligenkreuz. In der letzten Runde verlor SpG Edelserpentin mit 0:1 gegen den SV Heiligenbrunn. Bei bestem Fußballwetter sahen die Gäste lange Zeit schon wie der sichere Sieger aus, doch am Ende kam alles anders. 


Dominik Schlener trifft nach 24 Minuten

Die Hausherren wirkten etwas unkonzentriert zu Beginn, Schlener gab den ersten Warnschuss an den Pfosten ab, wenig später zielte er besser. Nach einem schönen Assist von Manuel Köppel machte Dominik Schlener diesmal alles richtig, er traf zur frühen Führung für die Gäste. Durch den starken Regen wurde der Platz immer tiefer, Edelserpentin kam danach etwas besser ins Spiel, hatte vor der Pause aber auch Glück, als ein Ball von der Linie gekratzt wurde.

Von 0:2 auf 3:2

Im zweiten Durchgang schien dann eigentlich früh alles erledigt. Nicolas Windisch zeigte seine Qualitäten und stellte auf 0:2 für die Heiligenkreuzer. Doch das war offenbar der Weckruf für die Hausherren, denn von nun an kämpfte man sich in die Partie zurück und wurde auch belohnt. Nach Jelic Assist war es Michel Simon, der wieder Hoffnung aufkeimen ließ, ein Lattenschuss wenig später bestätigte dies! Und nach einem Eckball war es nach 70 Minuten soweit, Nico Benkö sorgte für den 2:2 Ausgleich. Jetzt waren die Gastgeber am Drücker und ließen nicht locker und wurden in der letzten Minute sogar belohnt. Tomislav Jelic zog ab, sein Schuss wurde noch abgefälscht und der landete im Netz, dass KO für die Gäste! 

"Hut ab vor der Moral der Mannschaft, die sich auch nach dem zweiten Treffer nicht hängen hat lassen und am Ende noch den Sieg geholt hat", war Edelserpentins Obmann Ing. Konrad Renner glücklich.

Die Besten: Keine Angaben