1. Klasse Süd

Drei neue Legionäre und ein Rückkehrer - Aspang will mannschaftliche Geschlossenheit wiederherstellen

Das Ziel, die 20-Punkte-Marke, konnte SC Aspang im vergangenen Herbst nicht ganz erreichen, nach zu schwankenden Leistungen landete der Verein zur Halbzeit der Saison mit 16 Zählern an der neunten Stelle der 1. Klasse Süd. In der Übertrittszeit kam es im Kader zu Änderungen, die drei Legionäre Daniel Fekete, Istvan Matetits und Tibor Papp kehrten wieder in ihre Heimat zurück. Als vierter Abgang wechselte Lukas Novotny zurück zu Gloggnitz. Im Gegenzug wurden drei neue Legionäre geholt, aus Ungarn wurden der Stürmer Mate Tar, der zentrale Mittelfeldspieler Roland Szanto und Gabor Buzasi, der als Innenverteidiger oder 6er auflaufen kann, verpflichtet.

 

Zwei Tests runden Vorbereitung ab

Mit Johannes Kronaus kehrte zudem ein Aspanger an seine alte Wirkungstätte zurück, der Seitenbahnspieler war zuletzt bei den Wr. Neustadt Amateuren, musste allerdings aufgrund eines Schien- und Wadenbeinbruches zwei Jahre lang pauseinen und will nun langsam wieder im Fußball Fuß fassen.

Um den 25. Jänner startete Aspang in die achtwöchige Vorbereitung, in den ersten 14 Tagen trainierte das Team auf Schnee. Die Wetterlage verbesserte sich danach, in den letzten drei Wochen hatte die Mannschaft laut Coach Dietmar Lueger optimale Trainingsverhältnisse und der Trainingsplatz auf eigener Anlage präsentierte sich in sehr gutem Zustand. "Wir haben jetzt noch 2 1/2 Wochen, durch die Neuzugänge sind andere Spielertypen zur Mannschaft gestoßen, die genau das spielen können, was wir wollen. Wir können damit wieder vermehrt gegen den Ball arbeiten, die Neuen rackern mit und alles verläuft bisher sehr positiv“, so der Trainer des Tabellenneunten.

Mehrere Tests wurden bisher schon absolviert, zuletzt setzte sich Aspang gegen Trumau (Gebietsliga Süd/Südost) 3:0 durch, wobei man laut Lueger die Vorbereitungsergebnisse in beiden Richtungen nicht überbewerten sollte. Zwei Matches sind bis zum Frühjahresstart noch geplant, diesen Freitag spielt man in Eggendorf gegen Scheiblingkirchen II und zum Abschluss wartet mit dem Auswärtsspiel gegen Bad Fischau ein sehr guter Test gegen eine Mannschaft mit ähnlicher Spielanlage. Für das Frühjahr will sich Aspang mannschaftlich wieder geschlossener zeigen, zum Auftakt der Rückrunde trifft man am 22. März daheim auf Tribuswinkel.