1. Klasse Süd

SV Bad Erlach hat Lust auf mehr

In der Reihe der Ligaportal-Interviews ist dieses Mal Daniel Höfinger, Trainer des SV Bad Erlach, an der Reihe. Sein Team überwintert in der 1. Klasse Süd nach sechs Siegen und sieben Niederlagen mit 18 Punkten auf Rang sieben. In der Frühjahrssaison 2022 hat Höfinger mit Bad Erlach noch viel vor: "Die Zielsetzung besteht auf jeden Fall darin unter den Top 5 abzuschließen. Sollten die Mannschaften davor eventuell Probleme bekommen, wollen wir natürlich auch noch die Top 3 angreifen, wobei dies bei sieben Punkten Rückstand auf Oberwaltersdorf natürlich eine Mammutaufgabe ist."

Ligaportal: Wie zufrieden sind Sie mit der Herbstsaison bzw. wie fällt der Rückblick aus?

Daniel Höfinger: "Der Rückblick fällt insgesamt, basierend auf unserer Zielsetzung vor der Saison, sehr durchwachsen aus. Fakt ist, dass spätestens als sich im Spiel gegen Sollenau auch unser zweiter Torwart langwierig verletzt hatte und wir dann wochenlang auf dieser Position improvisieren mussten, jedem zu diesem Zeitpunkt klar war, dass diese Hinrunde schwierig werden würde. Weitere Ausfälle von Schlüsselspielern, haben die Aufgabe natürlich noch schwieriger gemacht. Als Mitte der Hinrunde der Kader wieder vollzählig und auf der Torwartposition eine konstante Lösung gefunden wurde, stellten sich auch wieder die Ergebnisse ein. Unter dem Strich bin ich sehr stolz darauf, dass wir uns gemeinsam als Mannschaft bzw. Verein aus diesem Loch gezogen haben und sehr stark zurückgekommen sind. Die Jungs haben extrem hart dafür gearbeitet und sich zum Schluss endlich belohnt. Zusammenfassend muss man konstatieren, dass wir rein tabellarisch gesehen etwas den Erwartungen hinterherhinken. Meine Großmutter sagte immer 'Kein Schaden ohne Nutzen' - vielleicht hat uns gerade diese (schmerzhafte) Erfahrung noch stärker gemacht."

Ligaportal: Wie ist die Stimmung im Verein allgemein?

Höfinger: "Die Stimmung ist aufgrund der Aufholjagd gegen Ende der Hinrunde sehr gut. Der Mannschaft weiß jetzt wozu sie im Stande ist, wenn alle Räder ineinandergreifen. Der gesamte Verein hat Lust auf mehr davon."

"Die Übertrittszeit war turbulenter als geplant"

Ligaportal: Gab es Zu- bzw. Abgänge? Auf welchen Positionen sahen Sie für das Frühjahr Handlungsbedarf?

Höfinger: "Die vergangene Übertrittszeit war turbulenter als geplant. Leider musste Stipo Vidakusic seine Karriere verletzungsbedingt früher als geplant beenden. Auch auf diesem Weg möchte ich mich nochmals bei ihm für die vergangenen gemeinsamen Jahre bedanken! Auch Liviu Kulman (jetzt U16 Trainer) und Norbert Braunstorfer haben ihre Karrieren beendet. Dazu kamen die unerwarteten Abgänge von Florian Sederl und Stefan Ostrusska. Die Abgänge wurden durch die Verpflichtungen von Marcel Malik, Tizian Schenk und Julian Tobias Hoogenhuizen ersetzt. Ergänzend dazu werden seit Beginn der Vorbereitung vermehrt Jugendspieler der Landesliga U16 im Trainings- und Spielbetrieb integriert."

Ligaportal: Gab es in der Herbstsaison Verletzungsprobleme oder Erkrankungen und wie geht es den Spielern jetzt?

Höfinger: "Wie zuvor erwähnt gab es leider einige Probleme in dieser Hinsicht. Wenn man daran etwas Positives sehen will, dann, dass keine dieser Verletzungen im Zusammenhang mit Überlastungen oder sonstigen Fehlern in der Trainingssteuerung eingetreten sind, da sie leider bei externen Aktivitäten passierten. Weiters war es sehr positiv, dass dadurch einige junge Spieler (wie z.B. der 15-jährige David Gößeringer der sein Debüt im Tor in Wiesmath geben durfte) ihre Chance bekamen Luft im Bereich der Kampfmannschaft zu schnuppern. Sämtliche Spieler sind jetzt wieder fit und einsatzfähig."

Ligaportal: Wie sieht die Zielsetzung für die Frühjahrssaison aus?

Höfinger: "Die Zielsetzung besteht auf jeden Fall darin unter den Top 5 abzuschließen. Sollten die Mannschaften davor eventuell Probleme bekommen, wollen wir natürlich auch noch die Top 3 angreifen, wobei dies bei sieben Punkten Rückstand auf Oberwaltersdorf natürlich eine Mammutaufgabe ist."

Ligaportal: Rechnen Sie damit, dass im Frühjahr wieder gespielt werden kann oder wird die Saison erneut abgebrochen?

Höfinger: "Ich denke, dass die Saison wie geplant zu Ende gespielt werden wird."

Ligaportal: Wer sind für Sie die Titelkandidaten und wer macht am Ende das Rennen um den Meistertitel?

Höfinger: "Der Favorit Nummer eins nach dieser Hinrunde muss Hirschwang sein. Ich denke aber auch, dass Sollenau nicht nur der guten Laune wegen im Frühjahr trainieren und spielen wird. Sie haben auf alle Fälle die Qualität jeden gelegentlichen Ausrutscher von Hirschwang auszunutzen. Als 'g´mahte Wiesen' würde ich die Meisterschaft daher noch nicht bezeichnen und auch keinen finalen Tipp abgeben."