1. Klasse Waldviertel

Einheiten auf Rasen inzwischen möglich - Litschau testet zum Abschluss gegen Eibenstein

Die Hinrunde verlief für USC Litschau sehr gut, mit 40 Treffern erzielte die Mannschaft die meisten der Liga, man verlor nur dreimal und mit 28 Punkten befindet sich der Verein zur Halbzeit an der dritten Stelle und nur zwei Zähler hinter Pfaffenschlag, dem Leader der 1. Klasse Waldviertel. In der Transferzeit blieb es bei Litschau über weite Strecken ruhig, Andre Authried kehrte zu Bad Großpertholz zurück, um mehr Einsatzzeiten zu bekommen. Dafür sind zwei Tormänner wieder mit an Bord, Matthias Eschelmüller nach einer Karrierepause und Fabian Mantler nach überstandenem Kreuzbandriss stehen wieder zur Verfügung. Michael Lenz befindet sich zudem wieder im Aufbau und könnte Ende der Saison wieder ins Mannschaftstraining zurückehren.

"Wir wollen möglichst lange vorne mitspielen"

"Die letzten Wochen waren eine klassische Wintervorbereitung im tieferen Waldviertel, witterungsbedingt lag der Fokus mehr auf Kondition, Kraft und Ausdauer. Davon zehrt man ja das ganze Jahr, der Trainer hat die Mannschaft in die richtige Richtung gebracht. Wir haben drei Einheiten pro Woche trainiert und von Beginn der Vorbereitung weg einen Test pro Wochenende absolviert, dabei einen auf Naturrasen gegen St. Martin. In der Zielgerade wird Schnelligkeit trainiert, der Platz ist zudem frei und es stehen Balleinheiten am Programm", beschreibt Ralf Wagesreither die letzte Zeit der Vorbereitung.

Auch mit den Testspielen war man bei Litschau laut Wagesreither nicht unzufrieden, "es waren positive Sachen dabei und wir konnten zum Beispiel St. Martin 6:1 besiegen. Es gab aber auch Dämpfer wie das 1:8 gegen Gmünd. Vorbereitung bleibt aber Vorbereitung, es fallen immer Leute aus, man weiß nie, wie der andere Verein davor trainierte sowie wer schwere Beine hat und dies relativiert die Ergebnisse." Zum Abschluss der Testspielreihe tritt Litschau am Samstag mit der Kampfmannschaft und der U23 auswärts auf Naturrasen gegen Eibenstein an, ehe die Rückrunde wieder startet.

"Die jungen Spieler drängen sich auf, es herrscht bei uns ein gesunder Konkurrenzkampf. Unser Ziel für das Frühjahr ist es, möglichst lange unter den Top 3 zu bleiben und Kontakt zur Spitze zu halten. Zudem soll die eigene Jugend weiter integriert werden", meint der Spielervertreter von Litschau abschließend.

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter