Kautzen setzt sich nach der Pause klar gegen Gutenbrunn durch

Zum Abschluss der 13. Runde der 1. Klasse Waldviertel feierte USV Kautzen einen sicheren 5:0 (1:0) Sieg über ASV Gutenbrunn. Zdenek Chmelik brachte die Heimelf nach einer halben Stunde 1:0 in Führung, kurz nach der Pause erhöhte der Offensivmann auf 2:0. Kautzen hatte das Match danach im Griff und dominierte das Geschehen. Im Laufe der zweiten Hälfte trafen die Gastgeber noch dreimal. Dominik Zuba, Jaroslav Monik und Daniel Kainz fixierten den klaren Heimsieg. Jetzt Trainingslager buchen!

Kautzen führt nach einer halben Stunde

120 Zuschauer sahen zu Beginn ein Abtasten zwischen den beiden Teams, das Match nahm erst langsam an Fahrt auf. Im Laufe der ersten Hälfte wurde Kautzen stärker und ging schließlich nach einer halben Stunde in Führung. Ondrej Pribyl tanzte gleich zwei Gegenspieler aus und spielte über die Mitte, Zdenek Chmelik war zur Stelle und traf zum 1:0. 

Gutenbrunn stand in der ersten Hälfte hinten kompakt und ließ nicht viel zu, auch nach dem ersten Gegentreffer versuchten die Gäste aus einer gesicherten Abwehr heraus gefährlich zu werden. Kautzen hatte im ersten Durchgang noch Möglichkeiten den Vorsprung auszubauen, es blieb zur Halbzweit aber beim 1:0.

Heimelf trifft nach Belieben

Kurz nach der Pause stellten die Hausherren die Weichen endgültig auf Sieg. Ein flach hereingespielter Eckball wurde zunächst Richtung Tor verlängert, der Gästekeeper konnte nur kurz parieren und Zdenek Chmelik staubte zum 2:0 ab. Nur fünf Minuten später legte Kautzen nach, Dominik Zuba verwandelte einen Freistoß von halbrechts direkt zum 3:0.

Der Wiederstand der Gäste war damit endgültig gebrochen, die Heimelf kam zu weiteren guten Chancen und traf noch zweimal. Nach einem Doppelpass kam Jaroslav Monik noch einmal zum Ball und netzte überlegt zum 4:0 ein. In den Schlussminuten zog Daniel Kainz von 17 Metern ab und fixierte den 5:0 Endstand.

Stimme zum Spiel:

Alfred Gabler (Sektionsleiter Kautzen): "Wir sind nach 30 Minuten in Führung gegangen und hatten bis zur Halbzeit noch Chancen auf den zweiten Treffer. In der zweiten Hälfte waren wir drückend überlegen und hätten noch mehr Tore schießen können, der Sieg war absolut verdient."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten