Daheim eine Macht - Achau überwintert in Spitzengruppe

"Letztes Frühjahr hatten wir unter anderem auch Probleme mit den Verletzungen und wollten dies in der Hinrunde der aktuellen Saison wettmachen, die Verletztenliste wurde nicht kleiner, wir blieben aber stabil. Wenn man einen Punkt hinter dem Ersten überwintert, kann man nur zufrieden sein, zudem haben wir alle Spiele daheim gewonnen und sind in Achau eine Festung. Matteo Wiederkom hat sich zudem als Glücksfall erwiesen, er hat unser Spiel mit seinen Toren geprägt. Gegen Erlaa mussten wir uns aufgrund der Chancenauswertung mit einem Remis zufriedengeben, gegen Gumpoldskirchen und Siebenhirten fehlte uns die Routine. Danach schaffte die Mannschaft sechs Siege in Folge und in dieser Phase machten wir gegen Zwölfaxing eine sehr gute Partie", blickt SC Achaus Coach Alexander Jank auf eine erfolgreiche Hinrunde zurück. Sein Team landete mit 32 Zählern an de dritten Stelle der 2. Klasse Ost-Mitte und befindet sich vor der Rückrunde in Lauerstellung.

Chancenverwertung als Manko

"Alle im Verein sind hochzufrieden mit dem Herbst, unsere Chancenauswertung war in den letzten Monaten das einzige Manko und wenn wir es jetzt schaffen, die Möglichkeiten prozentuell besser zu nutzen ist mit uns auch im Frühjahr zu rechnen. So wie Siebenhirten versuchen wir mit wenig Budget das Maximum herauszuholen, wir schauen weiter auf unsere jungen Spieler und ich glaube nicht, dass wir am Transfermarkt tätig werden. Es wird sicher ein spannendes Frühjahr, unsere ganzen Konkurrenten kommen noch zu uns auf den Platz. Wir hoffen, dass wir auch in der zweiten Saisonhälfte gute Spiele abliefern können und werden dann sehen, was dabei herausschaut", ergänzt der Trainer des Tabellendritten.

Der Start der Vorbereitung hängt noch davon ab, ob die Rückrunde nach dem Rückzug von Ebergassing neue ausgelost wird. Jank hofft, dass der Verband so schnell wie möglich reagiert. Achau wird voraussichtlich am 13. Jänner mit dem Training starten, am gleichen Wochenende trifft man im ersten Test auf Himberg. Der Verein hat weitere Vorbereitungsmatches gegen starke Gegner ausgemacht, unter anderem trifft man auf drei Teams aus der Gebietsliga und die Mannschaft soll gefordert werden. Ein Wunsch von Coach Alexander Jank ist es, dass alle Spieler von Beginn weg in der Vorbereitung voll mitziehen, damit man bestmöglich in die Rückrunde starten kann.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten