Brunn II belohnt sich für engagierten Auftritt nicht - Siebenhirten gewinnt sehenswertes Match

Siebenhirten/Wien
SC Brunn/Geb. II

In der 2. Klasse Ost-Mitte empfing SC Siebenhirten/Wien in der 6. Runde SC Brunn/Geb. II. Siebenhirten war nach den ersten vier Matches noch ungeschlagen und spielte bisher eine starke Saison, nun wollte man auch daheim einen Dreier nachlegen. Brunn II feierte letzte Woche gegen Mödling einen 8:0 Kantersieg und hoffte auswärts auf Punktezuwachs. Beide Teams zeigten in den letzten Wochen spielerisch auf und wollten dies wieder unter Beweis stellen.


Heimelf kontrolliert erste habe Stunde - Brunn kommt nach Rückstand auf

Von Beginn weg sehen die Fans eine sehr gute Partie, beide Mannschaften versuchen spielerisch zu Lösungen zu kommen. Siebenhirten hat in der ersten haben Stunde das Match unter Kontrolle, die Heimelf presst den Gegner früh an und kommt so zu Ballgewinnen. Mitte des Abschnittes geht Siebenhirten auch in Front, Stefan Ritthammer lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 20 zum 1:0 ins Eck.

Nach dem Rückstand wird die junge Truppe der Gäste stärker, Brunn II kommt auf und Siebenhirten steht tief. Das Gästeteam hat mehr Spielanteile und erarbeitet sich erste Möglichkeiten, bis zur Pause hält das Heimteam aber die knappe Führung und der heimische Tormann zeichnet sich mehrmals aus.

Doppelschlag in der Schlussphase

Auch im zweiten Abschnitt haben die Gäste zunächst mehr vom Spiel, Brunn II drängt auf den Ausgleich, kommt aber nicht am Tormann des Gegners vorbei. Nach einem Freistoß landet der Ball zwar einmal im Gehäuse, der Schiedsrichter entscheidet aber auf Abseits. Brunn II hat sich zu diesem Zeitpunkt den Ausgleich längst verdient, ist aber vor dem Tor zu wenig effizient.

Suji mit der Riesen Chance aufs 2:0 aber „2. Stock Herren Unterwäsche“

Sebastian Dorfer, Ticker-Reporter

Ab der 70. Mte kommt Siebenhirten wieder besser ins Spiel und sorgt mit einem Doppelschlag für die Entscheidung. Christoph Dorfer spielt den Ball in die Tiefe, der Tormann trifft beim Klärungsversuch Imdat Topaloglu, von dem das Leder zum 2:0 ins Tor kullert (78.). Kurz danach klingelt es noch einmal im Gehäuse der Gäste, Armin Zeljkovic bewahrt in der 84. Minute die Übersicht und verwandelt aus kurzer Distanz zum 3:0 Endstand.

Stimme zum Spiel:

Wolfgang Quinz (Trainer Siebenhirten): "Es war eine hochklassige Partie, beide wollten Fußball spielen und Brunn II hat eine super junge Truppe. Wir hatten in den ersten 30 Minuten das Spiel gemacht und gingen in Führung, von der 30. bis zur 70. Minute war Brunn II die bessere Mannschaft und hätte sich den Ausgleich verdient. Der Sieg war nicht unverdient, aber er ist sicher zu hoch ausgefallen."

Die Besten bei Siebenhirten: Mathias Bauer (TW), Stefan Ritthammer (RM).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten