Weikersdorf will im Frühjahr am Finish der Herbstsaison anschließen

44 Punkte reichten in der Saison 2017/18 für SV Weikersdorf zu Platz 5 in der 2. Klasse Steinfeld, nach einer Auftaktniederlage in der laufenden Meisterschaft brauchte das Team eine Weile, um noch einmal wirklich durchzustarten. Die zweite Hälfte der Hinrunde verlief für den Verein dafür sehr gut, sechs Matches in Serie wurden gewonnen, dabei kassierte man nur drei Gegentore und erzielte selbst nicht weniger als 35 Volltreffer. Damit näherte sich Weikersdorf wieder an den Topteams der Liga an und überwintert mit 27 Zählern wieder auf Platz 5.

Konstanz als Ziel

"Im ersten Match gegen HW fehlte uns Maximilian Rottensteiner, wir kassierten eine unnötige Niederlage. Danach haben wir etwas Zeit benötigt, das Team kam langsam besser in Form und hat in der letzten Hälfte des Herbstes wirklich gute Spiele gezeigt. Unsere Neuverpflichtungen haben zu Beginn noch gebraucht, um in die Mannschaft zu finden. Ab der Halbzeit des ersten Durchganges haben sie es geschafft, es war ein Prozess und unser Spiel wurde flüssiger. Nach der Hinrunde stehen wir dort, wo man uns erwartet hat und mit den letzten Matches können wir hochzufrieden sein", fasst Trainer Gernot Gaitzenauer die letzten Monate noch einmal zusammen.

Ab 4. Jänner absolviert die Mannschaft Spinning-Einheiten, eine Woche später folgt der offizielle Start in die Vorbereitung. In der Kaderzusammenstellung sind beim Tabellenfünften grundsätzlich keine Änderungen geplant, laut Weikersdorfs Coach wird sich nichts tun und man will mit dem vorhandenen Personal weiterspielen. "Wir wollen unsere Konstanz weiter finden und am besten dort weitermachen, wo wir in der Hinrunde aufgehört haben", erklärt Gaitzenauer die Ausrichtung für das Frühjahr.

Im Herbst konnten sich die ersten fünf Vereine von den weiteren Teams in der Tabelle etwas absetzen, Weikersdorf liegt sieben Punkte hinter Herbstmeister Sollenau, aber nur drei Zähler hinter dem Tabellenzweiten Zillingdorf. "Wir wollen so weit vorne wie möglich in der Tabelle landen. Aufgrund der Stärke des Kaders wird meiner Meinung nach Sollenau das Rennen um den Titel machen, wenn wir einen zweiten oder dritten Platz schaffen würden, wäre es schon toll", so Weikersdorfs Trainer zu den Zielen für die kommende Rückrunde.