Elferreigen in Mallersbach - sechs Strafstöße beim Auftaktsieg von Allentsteig/Göpfritz

Das Spiel zwischen USC Mallersbach und der SG Allentsteig/Göpfritz geizte nicht mit Höhepunkten. Nicht weniger als sechs Elfmeter sollte es in dieser außerordentlichen Partie geben. Am Ende hatte Göpfritz knapp die Nase vorn und siegte mit 3:2. Der Held des Spiels sollte aber aus Mallersbach kommen. USC-Goalie Christian Reiss konnte insgesamt drei Strafstöße parieren. Dennoch musste sich sein Team an Ende knapp geschlagen geben.

 

Zu Beginn des Spiels zeigten sich beide Teams hoch motiviert, die Freude darüber, dass es wieder losging, war nicht zu übersehen. Zunächst folgte eine kurze Phase des Abtastens, ehe der "Elferreigen" seinen Lauf nahm. Nach 14 Spielminuten zeigte Schiedsrichter Sebastian Reiss erstmals auf den Punkt. Gerald Bind übernahm die Verantwortung und netzte zur Führung für die Hausherren ein. Diese sollte allerdings nur für kurze Zeit Bestand haben. In Minute 18 war Michal Trajer war zur Stelle und besorgte den Ausgleich für die Gäste. 

Schlussmann Reiss wird zum Elferkiller

Danach waren beide Mannschaften bemüht, das Spiel auf ihre Seite zu ziehen und so entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie mit rassigen Szenen auf beiden Seiten. In Minute 42 ertönte nach einem Zweikampf im Strafraum der Gäste erneut die Pfeife von Referee Reiss, der erneut auf Elfmeter für Mallersbach entschied. Wieder trat Bind an und überwand Gästegoalie Michael Widhalm zum 2:1 für die Hausherren. Mit diesem Zwischenstand ging es dann auch in die Kabinen.

In der zweiten Spielhälfte nahmen die "Elfer-Festspiele" weiter munter ihren Lauf. Nach 61 Minuten war es erneut so weit. Diesmal waren die Gäste an der Reihe. Stefan Schmid trat an und verwertete sicher - 2:2. Danach folgte der große Auftritt von USC-Keeper Christian Reiss. Nur vier Minuten nach dem ersten Elfer für die Gäste folgte der zweite und erneut lautete das Duell Schmid gegen Reiss. Diesmal mit dem besseren Ende für den Schlussmann. In Minute 85 folgte Strafstoß Nummer drei für Göpfritz, doch auch diesen konnte Reiss parieren. Nichts schien ihn an diesem Abend mehr überwinden zu können. Doch es sollte doch noch anders kommen. Nach 88 Minuten war Sebastian Schmid zur Stelle und erzielte die Führung für die Gäste. In der Schlussminute folgte schließlich Elfmeter Nummer sechs in diesem Spiel, der vierte für die Gäste. Diesmal versuchte sich Kamil Benhak, doch auch dieser scheiterte an Goalie Reiss. So blieb es am Ende beim 3:2 aus Sicht der Gäste.

 

Stimme zum Spiel:

Dennis Samper (Sektionsl. Allentsteig): "Wir sind durchaus zufrieden, da wir einen Sieg geholt haben. Die Schiedsrichterentscheidungen waren beiderseits sehr strittig. Wir sind froh, dass wir mit einem Sieg in die Saison starten konnten."

Der Beste bei Allentsteig/Göpfritz: Stefan Schmid   

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Niederösterreich

Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter