Blitzstart und starke Leistung - Altruppersdorf/Kleinhadersdorf lässt Eibesthal keine Chance

USC Eibesthal
Altruppersdorf/Kleinhadersdorf

In der 9. Runde der 2. Klasse Weinviertel Nord duellierten sich der Tabellenelfte USC Eibesthal und der Tabellenerste USG Altruppersdorf/Kleinhadersdorf. In der letzten Runde verlor Eibesthal mit 0:3 gegen Fallbach und hoffte nun, gegen den Leader möglichst Paroli bieten zu können. Altruppersdorf feierte zuletzt zwei Siege in Serie und wollte den Platz an der Sonne mit einem Auswärtssieg verteidigen. In der letzten Saison gewann man beide direkten Duelle gegen Eibesthal.


 

Rasches Tor als Dosenöffner

Altruppersdorf/Kleinhadersdorf startet furios in die Partie und nützt gleich die erste Möglichkeit zur Führung. Nach einer Aktion über rechts spielt Pavel Vintrlik seinen Gegner aus, läuft entlang der Cornerlinie und sein Schuss wird vom Keeper abgewehrt. Dominik Bader ist nach 40 Sekunden zur Stelle und staubt zum 0:1 ab. Die Gäste sind danach überlegen und kreieren einige tolle Möglichkeiten, in Minute 18 erhöht Pavel Vintrlik auf 0:2.

Eibesthal muss nach den Gegentreffern etwas offensiver agieren, die Heimelf deutet bis zur Pause aber nur in einer Situation Gefahr an. Das Auswärtsteam hat alles im Griff und legt nach, in der 38. Minute schnürt Pavel Vintrlik mit dem 0:3 seinen Doppelpack.

Gäste treffen und schalten einen Gang zurück

Kurz nach der Pause legt Altruppersdorf nach und sorgt für klare Verhältnisse, Marek Dite trifft in Minute 48 zum 0:4. Wieder nur wenige Augenblicke später klingelt es erneut im Kasten der Hausherren, in Minute 53 gelingt Pavel Vintrlik sein dritter Treffer an diesem Nachmittag und er stellt auf 0:5.

In weiterer Folge schalten die Gäste einen Gang zurück, dabei bleibt man aber das gefährlichere Team. Eibesthal hält nun besser dagegen, bleibt aber ohne selbst erzieltes Tor. In der Schlussphase machen die Gäste das halbe Dutzend voll, Marek Dite lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 83 zum 0:6 Endstand.

Stimme zum Spiel:

Mario Batoha (Spielertrainer Altruppersdorf/Kleinhadersdorf): "Gegen einen tief stehenden Gegner war es sehr wichtig, dass wir nach 40 Sekunden den ersten Treffer erzielen konnten. Dann war es natürlich leichter, wir haben in Halbzeit 1 sehr gut gespielt und hätten schon 5:0 oder 6:0 führen können. Im zweiten Abschnitt hat die Mannschaft einen Gang zurückgeschaltet, wir haben das Spiel dennoch klar dominiert und kamen zu etlichen Chancen."

Die Besten bei Altruppersdorf/Kleinhadersdorf: Pavel Vintrlik (ST/LM); Petr Dolihal (6er), Marek Dite (10er).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten