Exklusiv! 2. Klasse Yspertal kompakt

De2-klasse-yspertalr 16. Spieltag in der 2. Klasse Yspertal begann mt einer faustdicken Überraschung: Der Vierte Viehdorf fügte Münichreith die erste Niederlage in der laufenden Saison zu. Nach dem 3:1-Sieg kündigt sich ein extrem spannender Kampf um den Aufstiegsplatz an. Verfolger St. Georgen siegte am Sonntag in Nöchling dank zweier Tore von Imre Biro mit 2:0 und liegt nur noch einen Punkt hinter Münichreith.

 

Viehdorf - Münichreith 3:1

Das viehdorf usvmuenichreith svSpiel begann für die Gäste mit einem Torerfolg, endete aber letztlich in der ersten Saison-Niederlage: Stefan Wagner besorgte nach zwölf Minuten eigentlich programmgemäß die Führung. Das Unheil nahm kurz vor der Pause und mit dem 1:1-Ausgleich von Adrian Asoltanei (12. Saisontor) seinen Lauf. Nach dem Wechsel konnte der Gastgeber noch einen Zahn zulegen und ging nach einer Stunde durch Holzinger erstmals in Front. Im Finish drückte Münichreith vehement auf den Ausgleich, Viehdorf schlug im Konter zu: In der Nachspielzeit fixierte Brunner den 3:1-Sieg. Heim-Trainer Dan Albu freute sich: "In der zweiten Halbzeit spielten wir groß auf, fanden noch vier, fünf gute Chancen vor. Die Jungs haben brav gespielt." 

 

Nöchling - St. Georgen/Y. 0:2

Der Tnoechling tsvst-georgen-ybbsfelde scuabellenzweite ließ in Nöchling nichts anbrennen, siegte mit 2:0 und verkürzte den Rückstand auf Leader Münichreith auf einen Punkt. Der Sieg der Schützlinge von Spielertrainer Florin Calin war unterm Strich verdient, der Goalgetter des Titekandidaten war beide Male zur Stelle: Imre Biro zeichnete in der 42. Minute für das 0:1 und verantwortlich und markierte in der 58. Minute via Elfmeter auch das 2:0. Biro schraubte sein Saison-Trefferkonto damit auf 25 hoch.

 

Werde Live-Ticker-Reporter und übertrage das Spiel Deines Vereins via Handy

 

St. Oswald - Weiten 3:0

Die st-oswald skvweiten usvGäste treten weiter auf der Stelle, kommen nicht vom letzten Platz weg. Durch einen Treffer von Jürgen Schauer ging St. Oswald nach 25 Minuten mit 1:0 in Führung. Zehn Minuten später bot sich Weiten die große Ausgleichschance: Doch Kapitän Thomas Schmid schoss den Elfmeter so schwach, dass der Heim-Goalie den Strafstoß parieren konnte. Auch in Überzahl - St. Oswalds Schlussmann Michael Fuchs sah die rote Karte - fiel dem Schlusslicht nicht allzu viel ein. Martin Haubenberger erhöhte in der 68. Minute per Freistoß auf 2:0, der dritte Treffer durch Jürgen Schauer war bloß noch Draufgabe (76.). Zu diesem Zeitpunkt waren auch die Gäste nur noch zu zehnt, Helmut Fuchs hatte nach 67 Minuten die gelb-rote Karte gesehen. Der Frust saß bei Weiten-Trainer Franz Kremser nach Spielschluss tief, er dachte an Rücktritt. Eine Aussprache mit Obmann Christian Kreuzer soll endgültig Klarheit bringen.

 

Weitere Ergebnisse:

Pöggstall - Sarling 0:3

Emmersdorf - Raxendorf 3.0

 Kleinpöchlarn - Leiben 2:1

Maria Taferl - Yspertal 2:1

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten