Stark wie schon lange nicht mehr: UFC St. Peter/Au in Lauerstellung

Der UFC St. Peter in der Au überwintert nach einem bärenstarken Herbst mit neun Siegen aus 13 Spielen auf dem zweiten Platz der 2. Landesliga West. Patrick Kogler, der die Mostviertler im Duo mit Günter Zach trainiert, hat sich für ein ausführliches Interview mit Ligaportal.at Zeit genommen.

 

Ligaportal: Wie fällt Ihr Resümee zum vergangenen Herbst aus?

Patrick Kogler: Der Herbst war für uns mit 28 Punkten aus 13 Spielen sehr zufriedenstellend. Wir haben uns defensiv stabilisiert, die zweitwenigsten Gegentreffer erhalten. Das war auch der Schlüssel zum Erfolg, zumal wir hinten stabil waren. Wir waren auch in den wichtigen Momenten da und hatten zum Schluss eine gute Serie mit fünf Siegen aus fünf Spielen. Damit sind wir mit einem guten Gefühl in die Winterpause gegangen. Die Liga ist sehr ausgeglichen, wir sind aktuell sieben Punkte vom Tabellensiebten getrennt, sind aber auch noch auf Tuchfühlung mit Ybbs.

Ligaportal: Sind bereits Transfers zustande gekommen, beziehungsweise sind noch welche geplant?

Patrick Kogler: Wir bekommen Elias Kaufmann von Purgstall dazu. Er hatte im letzten Frühjahr einen Kreuzbandriss, befindet sich nun wieder im Aufbau. Wir haben ein sehr gutes Gefühl, dass er zu uns passt und uns mit seinen Allrounder-Fähigkeiten sehr gut helfen kann. Mit Tobias Hochwallner und Dominik Breitenberger verlassen uns zwei junge Spieler nach Biberbach.

Ligaportal: Was sind die nächsten Eckpunkte in der Vorbereitung?

Patrick Kogler: Wir haben am 9. Jänner offiziell mit der Vorbereitung begonnen. In der ersten Phase haben wir zwei Präsenzeinheiten pro Woche, die restlichen beiden finden individuell von zuhause aus statt, mit 30. Jänner absolvieren wir wieder vier Einheiten pro Woche gemeinsam. Im ersten Monat wird der Fokus auf der körperlichen Fitness liegen, da es sich doch um eine lange Zeit handelt, die es zu überbrücken gilt. Ende Februar bzw. Anfang März ist dann ein Intensiv-Trainingswochenende geplant, wir fahren aber nirgendwo hin, sondern nutzen einen Kunstrasen und – je nach Witterung – unseren Sportplatz. Damit wollen wir uns noch einmal die zusätzlichen Prozentpunkte holen. Wir haben sieben Vorbereitungsspiele geplant.

Ligaportal: Welche Ziele hat man sich in St. Peter für das Frühjahr gesetzt?

Patrick Kogler: Ohne das jetzt mit der Mannschaft besprochen zu haben, kann ich sagen, dass wir den Herbst bestätigen wollen, das ist unser vorrangiges Ziel. Wir hatten einen sehr guten Herbst, schon lange nicht mehr eine Punkteausbeute wie diese. Sportlich ist es unser Ziel, wieder eine gute Balance zwischen Offensive - konkret mehr Chancen zu kreieren -  und Defensive - stabil zu bleiben – zu finden. Wenn uns das gelingt, bin ich für das Frühjahr guter Dinge.