Sieg im Aufsteigerduell - Wallsee zeigt gegen Statzendorf starke Leistung

SCU Wallsee
ASV Statzendorf

Am Samstag traf in der 1. Runde der Gebietsliga West SCU Wallsee vor heimischer Kulisse auf ASV Statzendorf. Wallsee musste unter der Woche gegen Lilienfeld eine am Ende klare Auswärtsniederlage hinnehmen und wollte nun erstmals anschreiben. Dieses Ziel hatte auch Statzendorf, im ersten Match nach dem Aufstieg hatte man noch gegen Mauer 0:2 verloren.


Heimelf geht in Halbzeit 1 zweimal in Front

 Wallsee spielt in den Anfangsminuten mutig nach vorne und darf vor 250 Fans früh den Führungstreffer bejubeln. Nach einem Angriff über die rechte Seite und einem Pass in die Tiefe trifft Sebastian Rafetseder in der 7. Minute zum 1:0 ins kurze Eck. Die Heimelf hat danach das Geschehen im Griff und lässt hinten fast nichts zu, dennoch gelingt Statzendorf Mitte des Durchganges der Ausgleich.

Nach einem missglückten Abschlag wird der erste Abschluss der Gäste abgefälscht und landet genau vor den Füßen von Frantisek Hecko, dieser bleibt vor dem Kasten eiskalt und netzt in der 22. Minute zum 1:1 ein. Wallsee lässt sich vom Gegentor aber nicht beirren, macht die Räume eng und setzt weiter Akzente nach vorne. Kurz vor der Pause gehen die Hausherren erneut in Front, Spielertrainer Pren Zefi spielt nach einer schönen Aktion in Minute 43 in die Tiefe und Sebastian Rafetseder überhebt den Goalie zum 2:1 Halbzeitstand.

Entscheidung in der Schlussphase

Nach Wiederbeginn wird Statzendorf offensiver, hat mehr Spielanteile und versucht nach vorne gefährlicher zu werden, der Gegner steht defensiv aber sehr gut und lässt fast keine Chancen zu. In der Schlussphase bekommt Wallsee das Geschehen wieder in den Griff und sorgt mit zwei weiteren Toren für die Entscheidung.

Nach einem Eckball von Pren Zefi setzt sich Milan Samardzic im Luftduell durch und trifft per Kopf zum 3:1. Kurz vor dem Ende klingelt es noch einmal im Kasten der Gäste, die Hausherren kommen über rechts und nach einem Stanglpass schließt Christian Marschalek in Minute 81 zum 4:1 Endstand ab.

Stimme zum Spiel:

Pren Zefi (Spielertrainer Wallsee): "Ich bin total zufrieden, wir haben über 90 Minuten das Match im Griff gehabt, standen defensiv sehr gut, haben die Räume tief gemacht und auch die Offensive funktionieret. Wir konnten Druck erzeugen, nur nach der Pause hatte Statzendorf mehr Spielanteile, ohne dass wir aber etwas zuließen."

Die Besten bei Wallsee: Sebastian Rafetseder (RM), Pren Zefi (6er).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten