Pirka lässt nichts anbrennen!

altaltDer Blick auf die Tabelle ließ den Verlauf dieses Spieles schon erahnen, hat doch der SV Pirka knappe 20 Zähler mehr als der SV Feldkirchen II. Und es gab auch keine Überraschungen, nicht zuletzt deshalb, weil die Gäste auch ohne Spieler aus ihrer Einser-Mannschaft anreisten. So kam es, dass sich der SV Pirka im Spiel der 1. Klasse Mitte B eindeutig mit 5:0 durchsetzte.

Pirka legt Grundstein zum Sieg

Die Gastgeber ließen von Anfang an nichts anbrennen, standen auf allen Positionen gut, und ließen den Ball gut in Bewegung und die Gegner demensprechend ratlos hinterherlaufen. Es wurden auch auf solide, strukturierte Art Chancen herausgespielt, so war es bereits in der 13. Minute soweit: Fatih Erdem, auf den als Torschütze Verlass ist, traf zum 1:0 für seine Elf! Weiter ging's in der Manier, so durfte nach einer halben Stunde die Heimmannschaft erneut jubeln. Mit dieser 2:0-Führung für den SV Pirka wurden auch die ersten 45 Minuten beendet.

Zwei plus drei macht fünf

Der Obmann des SV Pirka, Michael Puster sollte nach dem Spiel kommentieren: " Der Sieg war nie gefährdet, wir ließen den Feldkirchnern von Beginn an keinen Raum und machten die erwarteten drei Punkte. Die Mannschaft hat insgesamt gut gespielt, aber Stefan Ruckenstuhl sowie unser Kapitän Markus Giuliani haben hervorgestochen." Ersterer sorgte in der 72.Minute auch für das 3:0 seiner Elf. Auch ein letztes Aufbäumen der Feldkirchner konnte man nicht beobachten, im Gegenteil, man sah schon das die Spieler des SV Pirka auch konditionell die Nase eindeutig vorne haben. Dementsprechend konnten sie in den Schlussminuten noch zwei Tore machen und so einen klaren 5:0-Sieg vor heimischer Kulisse einfahren.

 

Von: Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten