Schwerarbeit - Pirka-Windorf fährt bei Hausmannstätten II drei wichtige Punkte ein!

Hausmannstätten II
SV Pirka-Windorf

Am Samstag traf in der 10. Runde der 1. Klasse Mitte B der Tabellenneunte SV Hausmannstätten II vor heimischem Publikum auf den Tabellenvierten SV Pirka-Windorf. SV Hausmannstätten II verlor in Runde 9 mit 1:2 gegen Union LUV Graz II, während SV Pirka-Windorf 0:4 gegen SV Pachern II verlor. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SV Pirka-Windorf mit 6:2 das bessere Ende für sich. Und auch diesmal hatte die Scharler-Truppe die Nase wiederum vorne. Was dann gleichbedeutend damit ist, dass sich Pirka-Windorf weiterhin vorne in der Tabelle positionieren kann. Es besteht sogar noch die Möglichkeit sich die Winterkrone aufzusetzen. Hausmannstätten II rangiert weiterhin im unteren Bereich der Tabelle. Wenngleich sich die Steiner-Schützlinge gegen den Titelaspiranten aber teuer verkonnten. Als Spielleiter fungierte 50 Zusehern, Klaus Temmel.

Hausmannstätten überrascht im ersten Abschnitt

Nach dem Anpfiff ist das Team von Hausmannstättn sofort hellwach und nimmt das Heft in die Hand. Nach sieben Minuten kann der Gastgeber in Führung gehen, Dominik Gössnitzer kann einen Abwehrfehler zum 1:0 nutzen. Zwei Minuten später gibt es einen Freistoß für Pirka, den Fatih Erdem zum 1:1 Ausgleich verwerten kann. In der 19.Minute spielen die Gäste aus PIrka einen schönen Angriff, den David Dukovski zum 1:2 vollenden kann. Damit ist es dem Favoriten gelungen das Spiel zu drehen. Diesen knappen Eintorevorsprung bringen die Gäste dann auch in die Halbzeitpause. In weiterer Folge macht der Schiedsrichter einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Pirka-Windorf macht jetzt den Sack zu

Nach 64 Minuten zieht der Unparteiische den gelben Karton aus der Brusttasche und verwarnt den heimischen Akteur Alexander Neuhold. Insgesamt kommt es dann zu sechs Verwarnungen. 70 Minuten sind gespielt, da kommen die Gastgeber aus Hausmannstätten zum Ausgleich, Patrick Gutbrunner trifft zum 2:2. In der 72. Minute kann Pirka wieder in Führung gehen, Manuel Sysel verwertet nach einem Stanglpass den Nachschuss zum 2:3. Fatih Erdem startet in der 88. Minute ein schönes Solo und kann dieses sehenswert zum 2:4 für Pirka abschließen - zugleich dann der Spielendstand. In der drittvorletzten Herbstrunde gastiert Hausmannstätten II in Strassgang - Pirka-Windorf besitzt gegen LUV Graz II das Heimrecht.

 

Reinhard Cernec, Sektionsleiter Pirka:

„Wir sind trotz eines guten Starts in Rückstand geraten, haben aber zum Glück schnell antworten können. In der 2. Halbzeit haben wir offensiv sehr ansehnlich gespielt.“ 

 

Robert Tafeit

 

Hausmannstätten II - SV Pirka-Windorf

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten