Heimdreier: Strassgang gelingt es nach einer Anlaufzeit Petersdorf 2 zu bezwingen!

SV Strassgang
USV Petersdorf 2

SV Raiba Strassgang empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenvierzehnten den USV Petersdorf 2 und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte geteilt. Diesmal hatte die Berger-Truppe die Nase klar vorne. Was gleichbedeutend damit ist, dass Strassgang im vorderen Mittelfeld der Tabelle zu finden ist. Für die Schützenhofer-Mannen war auch diesmal nichts zu holen. Was heißt, dass Petersdorf 2 mit 9:42-Toren, immer noch am Tabellenende zum antreffen ist. Der Spielleiter war Dieter Seifert - 50 Zuseher waren mit von der Partie.

Petersdorf 2 kann überraschen

In diesem Spiel gibt es viele Tore zu sehen, die Besucher kommen also voll auf ihre Kosten. In der ersten Hälfte gelingt es dem Träger der roten Laterne hervorragend Parolli zu bieten. Der Favorit wird ordentlich auf den Prüfstand bzw. ist Geduld gefragt bei den Strassgangern. Als es dann in der 20. Minute durch Oliver Freidl zum 1:0 kommt, scheint soweit alles seinen erwarteten Lauf zu nehmen. Aber weit gefehlt: Nach einer gespielten halben Stunde gelingt es den Gästen auszugleichen. Dem 20-jährigen Drilan Tafilaj gelingt es für das 1:1 Sorge zu tragen. Dieser Treffer verleiht den Gästen nachfolgend den nötigen Rückhalt. So geht es auch mit dem Unentschieden, das durchaus als Teilerfolg für Petersdorf 2 zu werten ist, in die Halbzeitpause. In weiterer Folge macht der Unparteiische einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Strassgang sorgt nun für klare Fronten

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 4 Verwarnungen, fabriziert Strassgang Nägel mit Köpfen. Förderlich dabei ist das rasche 2:1-Führungstor, das Spielertrainer Andreas Berger in der 50. Minute markiert. In weiterer Folge geht doch vieles leichter für die Hausherren. Mit einem Doppelschlag gelingt es auf 4:1 davon zu ziehen. Gerhard Steinegger (56.) und Thomas Lippitsch (64.), stehen dabei im Mittelpunkt des Geschehens. Was zugleich auch die Entscheidung in dieser Partie war. Die Gäste können sich nach dem Seitenwechsel kaum mehr bemerkbar machen. In der 80. Minute kommt es zum 5:1, Gerhard Steinegger schnürt dabei seinen Doppelpack. Für den Schlusspunkt sorgt aber Petersdorf 2. Der eingewechselte Joachim Schindler zeichnet in der 82. Minute für den 5:2-Spielendstand verantwortllich. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters geht Strassgang als Sieger vom grünen Rasen, besiegt Petersdorf 2 mit 5:2. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen Justiz Graz beweisen, Petersdorf 2 trifft auf den ESK Graz und hofft auf einen Sieg.

SV STRASSGANG - USV PETERSDORF 2  5:2 (1:1)

Torfolge: 1:0 (20. Freidl), 1:1 (30. Tafilaj), 2:1 (50. Berger), 3:1 (56. Steinegger), 4:1 (64. Lippitsch), 5:1 (80. Steinegger), 5:2 (82. Schindler)

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter