Rebenland: Timev und Strelec bekommen Konkurrenz aus den eigenen Reihen

altWinterkönig der 1. Klasse West B - 28 Punkte - sechs Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten - kein einziges Spiel verloren: die Rede ist vom SU Rebenland.  Beim souveränen Herbstmeister gibt es so gut wie nichts zu bemängeln. unterhaus.at bat Trainer Thomas Hack zum Gespräch und fragte vor der in zwei Wochen beginnenden Rückrunde genauer nach.

"Unser Saisonziel ist der Aufstieg. Wir haben uns wirklich sehr gut verkauft. Auch das Glück stand auf unserer Seite. Wir hatten wenig Verletzte oder sonstige Ausfälle", freut sich Hack.

Gutes Kollektiv

Das Rebenland-Geheimrezept ist ganz klar der Zusammenhalt. "Wir sind eine eingespielte Truppe, die sich seit eineinhalb Jahren kennt. Im ersten Jahr haben wir umgestellt auf eine Viererkette. Das hat zu Beginn noch nicht ganz so gut funktioniert." Jetzt trägt die Umstellung des Systems endlich Früchte. Auch in der Vorbereitung habe man noch einmal daran gefeilt. Die Rebenländer sind ein gutes Kollektiv, das auch abseits des Platzes zusammenhält.

Die Defensive steht wahrlich ihren Mann. "Die zwei Gegentreffer gegen Kaindorf oder Wies ärgern mich schon noch ein wenig. Unsere Innenverteidigung ist wirklich spitze. Auch unser Mittelfeld, ob defensiv oder offensiv, ist wirklich sehr gut. Und wir haben in der Winterpause jetzt aber noch einmal daran gearbeitet" Mit den Stürmern ist der Trainer sehr zufrieden. Die Torschützenliste führen die beiden Stürmer Tadej Strelec (17 Treffer) und Angel Timev (11 Treffer) an. "Mit dem Sturm bin ich natürlich zufrieden. Wir haben auch noch auf der Bank wirklich gute Stürmer, die im Herbst nicht so zum Einsatz gekommen sind, da die anderen beiden einfach top unterwegs sind. Das beruhigt aber schon, wenn ich weiß, das noch genügend Qualität auf der Bank vorhanden ist." In der Vorbereitung trafen Timev und Strelec allerdings nur je einmal. Dafür spielte sich Gernot Ruhri mit einigen Toren ins Rampenlicht. Kapitän Raphael Peitler wird dem Team übrigens doch weiter erhalten bleiben.

 

von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten